Sie sind hier: Start Sonstiges Spende, Hilfe, Privatkredit ein wohl eher etwas untypischer Spendenaufruf.

ein wohl eher etwas untypischer Spendenaufruf.

Anzeige abgelaufen

Diese Anzeige ist leider bereits abgelaufen und somit nicht mehr aktuell.
Vielleicht sind aber folgende aktuelle Kleinanzeigen interessant für Sie:

In eigener Sache.
Gestrandet im rauhen Norden
ein wohl eher etwas untypischer Spendenaufruf.
Bei dem es weniger um Gelder und Sachspenden geht,
als um das Angebot, wieder zurück zur Lebendigkeit zu finden.

Ich bin seit Geburt erkrankt, habe eine Behinderung und eine sehr frühe Rente.
Mein letzter Partner verstarb vor 2 Jahren nach einer Krebserkrankung, die ich zuvor überstanden hatte- er nicht,
Ich musste meine Heimat verlassen, - auch, um, wie schon vorherr- neben meiner Rente, 400 Euro hinzu zu verdienen.
München ist zu teuer geworden.

Im Raume Brandenburg landete ich in einer Firma ehemaliger Stasi-Mitarbeiter.
Undurchsichtige Machenschaften, die mich 6 Monate ohne Geld in einer ehemals russischen Baracke hausen ließen, bis ich hier im Raume Flensburg eine Arbeit angeboten bekam, einen Umzug finanzieren konnte und aus dieser Situation rausgefunden habe.

Fast mein gesamtes Mobiliar hatte ich dadurch verloren, dass man es dort in einer nassen Scheune gelagert hatte und den schimmligen Rest habe ich mitnehmen können.
Die hier im Flensburg zur Verfügung gestellte Wohnung habe ich nicht, wie zugesagt, renoviert vorgefunden.

Und man hatte mich auch nicht auf die kurz nach meinen Einzug eröffnete Diskothek über meinem Kopf hingewiesen.
Ich bin nicht nur erneut krank geworden, sondern konnte monatelang nicht schlafen und habe meine Arbeit nach einem Zusammenbruch verloren.

Komplett fremd hier, fand ich eine neue stundenweise Arbeit, die ich noch ausübe.
.
Eines Morgens stand nach einem Unwetter meine gesamte Wohnung unter Wasser, so dass ich alles verloren habe, was ich bis dahin noch hatte.
Meinen Vermieter habe ich nie gesehen, er hielt sich im Ausland auf, und es interessierte ihn auch nur die Kaution, die ich hinterlegt hatte und bis heute nicht zurück bekommen habe.
Ich habe zwar eine neune Wohnung gefunden, in einem Haus, wo sich niemand für den anderen interessiert-
Ohne familiären Background bin ich angewiesen auf Menschen, die mich annehmen.
Aber hier in einem kleinen Ort nahe Flensburg, in einem Haus voller Isolation, wo sich keiner mal 5 Minuten Zeit nimmt, um mit dem Nachbarn zu reden, könnte ich wohl wochenlang tod in meiner Wohnung liegen und würde man mich finden, wäre es eine Beerdigung, hinter deren Sarg niemand hergehen würde.. weil es mich bald gar nicht mehr gibt.
Zudem bin ich noch aufgrund eines grauen Stars bald blind geworden und kann erst im Sommer gelastert werden.
Dabei arbeite ich tagtäglich am Rechner und mein Augenlicht ist unsagbar wichtig.
Ich habe nicht nur, kein soziales Umfeld mehr, sondern ich habe meine komplette Lebensqualität verloren.
Drohe mit kanppt über 50 Jahrer und als, im Grunde fröhlicher und offener Mensch, der sehr stark seine, bisher nicht leichte Lebenssituation gemeistert hat, nun zu vereinsamen.
Zumal ich mit der hier bestehenden Mentale nicht zurecht komme,
keinen Ansprechpartner habe,
und immer mehr Symptome und Krankheiten entwickle.

Mein Arzt kann mir nur bedingt helfen, da vieles meinem Zustand zuzuschreiben ist, aber ich drohe, wenn es so weitergeht, meine Arbeit nicht nur zu verlieren, und sollte das geschehen, verliere ich mein Behindertenauto, auf das ich dringend angewiesen bin- und dann ghabe ich noch ein Jahr, bis es vorbei ist

Ich habe als Marketingfachkraft und Projektplanerin sehr qualifizierte Kenntnisse und würde in Großstandnähe schnell eine neune Aufgabe finden.
Aber Fakt ist, ich muß hier weg und wünsche mir in meine ehemalige Geburts-Heimat, in den Raum Köln zurück zu gehen.

Ich kann aber keinen Umzug mit all dem dazu Notwendigen, wie Renovierung der hiesigen Wohnung, LKW, Helfer zahlen.
Und ich kann keine erneute Kaution aufbringen.

Aber ich bin bereit, wenn ich am Stadtrand mit Kimmy, dem einzigen -mir noch verbleibenden vier-Pfoten Familienmitglied, eine kleine EG Wohnung finde, meine Hilfe in Arbeitsleistung zurück zu geben.
Das bedeutet, ich suche Jemand, der mir im eine kleine EG Wohnung anbieten kann, der beim Umzug behilflich ist und ja, das einzige Möbel, was ich bald nicht mehr habe, ist ein Bett.
Alles habe ich mir hier neu anschaffen müssen und geschafft.
Bis auf ein Bett, was bald unterm Popo zusammenbricht und als ehemalige Tumorpatientin, deren Tumor im Steißbein saß, ist auf dem Boden schlafen eine erneute Torture.

Es ist nicht viel, was ich benötige.
Ich lebe auf, wenn ich ein mich annehmenden und mir zugewandtes Umfeld habe
Eine Aufgabe, die mich befriedigt und aus der ich unendliche Kraft schöpfen kann.
Eine kleine, gemütliche Wohnung-
das alles bedeutet für mich GLÜCK
Ich wünsche es mir und ich denke, ich habe es verdient
Denn eines kann ich zurück geben:
Hilfe für den Nächsten. wenn wieder stabil
eine supernette Mieterin
und
Dank Kimmy
einen mäusdefreien Garten
Du willst noch mehr zu meiner Person erfahren
Ich habe eine kleine Homepage, dort lasse ich sehr viel Transparenz zu
www.angel-berath.de
Ich würde mich freuen, wenn ich meine Lebenszeit nicht noch länger unerträglich und isoliert hier vergeuden muss, sondern den Weg zurück ins Leben finde
Danke


Informationen
Fotos / Bilder / Videos
  • ein wohl eher etwas untypischer Spendenaufruf.




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Spende, Hilfe, Privatkredit Gesuche aus Wanderup (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen