Sie sind hier: Start Sonstiges Promotion, Pressemitteilungen Pressemitteilungen Pressemitteilungen, Sport Amberg-Sulzbacher Land: Kirche & Wirtshaus mit Pfiff

Amberg-Sulzbacher Land: Kirche & Wirtshaus mit Pfiff

Anzeige abgelaufen

Diese Anzeige ist leider bereits abgelaufen und somit nicht mehr aktuell.
Vielleicht sind aber folgende aktuelle Kleinanzeigen interessant für Sie:

Die erste Veranstaltung der diesjährigen Aktion „Kirche & Wirtshaus mit Pfiff“ am Sonntag, den 19.04.09 beginnt mit einer Kirchen(er)wanderung (ca. 3 Stunden - Trittsicherheit und festes Schuhwerk erforderlich) und bietet einen herrlichen Ausblick vom Kreuzbergfelsen auf den Markt Schmidmühlen. Einblick in den Truppenübungsplatz Hohenfels. Wer möchte, darf die Glocke der Kreuzbergkirche von Hand läuten. Klaus-Anton Altenbuchner, Juniorchef des „Goldenen Lamm“, und Kunsthistoriker an der Pinakothek der Moderne in München, stellt beide Kirchen vor. Beginn diesmal bereits um 14.00 Uhr – Treffpunkt Friedhofskirche St. Georg.

Als man 2006 mit der Restaurierung der Kirche St. Georg begann, stieß man unter dem Putz auf einen sensationellen Fund. Renaissancefresken allererster Güte traten zu Tage und waren Anlass, die ursprüngliche Datierung der Kirche auf Ende des 17. Jahrhunderts zu überdenken und die Entstehung mindestens 100 Jahre früher anzusetzen. Da Schmidmühlen aber im 16. Jahrhundert evangelisch gewesen ist, wäre die Friedhofskirche Schmidmühlen ein Novum im evangelischen Kirchenbau der Oberpfalz, der keine Friedhofskirchen kennt. Es bedarf also noch einiger Forschung. Heute präsentiert sich die Kirche, die am Georgstag (26.04.) eingeweiht wird als eine glückliche Verbindung von Renaissancearchitektur, barocker Ausstattung und historischer Raumschale.

Wallfahrtskirche „Zur Hl. Dreifaltigkeit“ auf dem Kreuzberg.
Inmitten eines vorgeschichtlichen Ringwalls erbaut, beschwört die Kreuzbergkirche mit christlicher Geduld die alten heidnischen Geister. Ihre Entstehung verdankt das Kirchlein einem Gelübde der Marktbürger und Bauern der Umgebung, als 1697 eine entsetzliche Viehseuche wütete. Seit ihrer Entstehung ist die Kreuzbergkirche eine vielbesuchte Wallfahrtskirche, wovon noch zahlreiche Votivbilder zeugen. Seit 1953 im Truppenübungsplatz Hohenfels gelegen, drohte dem Kirchlein wie allen Gebäuden in diesem Gebiet Verfall und Zerstörung. Dieses Schicksal konnte 1969 durch einen Rückkauf von Bergkuppe und Ringwall durch die Pfarrei verhindert werden. Als einzige Enklave im Truppenübungsplatz Hohenfels ist der Kreuzberg bis heute das Wahrzeichen des Marktes Schmidmühlen.

Dann geht es in den Gasthof „Zum Goldenen Lamm“ – Schmidmühlen. Schon seit 25 Jahren heißen Elfriede und Ewald Altenbuchner ihre Gäste im „Goldenen Lamm“ willkommen. Der Gasthof wurde im Jahre 1618 als Tanzhaus des Marktes errichtet und bestimmt mit seiner markanten Silhouette seither die Hauptstraße des Ortes. 2008 wurde die Fassade restauriert und im Zustand von 1835 rekonstruiert. In neuem Glanz begrüßen seitdem die Drachenwasserspeier wieder die Gäste.

Hinter dem mächtigen Giebel wurde in früheren Zeiten der Hopfen getrocknet, der in der Schmidmühlner Communbräu zum Brauen verwendet wurde. Seit 1806 in Familienbesitz, ist jede Generation bemüht, die Gäste mit herzlicher Oberpfälzer Gastlichkeit Willkommen zu heißen. Spezialitäten des Hauses sind die fangfrischen Lauterach-Forellen – das kulinarische Aushängeschild Schmidmühlens, sowie Wild aus heimischem Wald und Flur. Der 5-Flüsse-Radweg, der Wacholderwanderweg, Vilstalwanderweg oder Jurasteig führen direkt am Gasthof vorbei. Radfahrer und Wanderer kehren gern zu einer herzhaften Brotzeit ein.

Nähere Informationen finden Sie unter www.wohlfuehlbayern.de


Informationen
  • Diese Anzeige ist bereits abgelaufen, deshalb ist leider keine Kontaktaufnahme möglich.
Fotos / Bilder / Videos
  • Amberg-Sulzbacher Land: Kirche & Wirtshaus mit Pfiff




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Kostenlose Kleinanzeigen