Kirche und Wirtshaus mit Pfiff

Anzeige abgelaufen

Diese Anzeige ist leider bereits abgelaufen und somit nicht mehr aktuell.
Vielleicht sind aber folgende aktuelle Kleinanzeigen interessant für Sie:

- Programm für 2009 vorgestellt

Wer Kirche und Wirtshaus in einer Veranstaltung kombinierte - der war ein Genie! Die Genies vom Amberg-Sulzbacher Land organisieren "Kirche und Wirtshaus mit Pfiff" in unserer Region seit 2002. Im Gasthaus Sperber, dessen Inhaber ein treuer Unterstützer der beliebten Kulturveranstaltung ist, trafen sich die Organisatoren, um ihr neues Programm vorzustellen.
"Kirche und Wirtshaus mit Pfiff hat sich zum Selbstläufer entwickelt, weit über 300 Besucher hatten wir im letzten Jahr - das, obwohl es ja im Grunde genommen eine 'Bildungsveranstaltung' ist", berichtete Kulturamtsleiter Fred Tischler stolz.
Die fünf Stationen dieses Jahr beginnen in Schmidmühlen. Treffpunkt ist um 14 Uhr am 19. April die Friedhofskirche St. Georg. Dort wird der Sensationsfund - Renaissancefresken allererster Güte - begutachtet. Weiter geht es zur Wallfahrtskirche auf dem Kreuzberg, die inmitten eines heidnischen Ringwalls steht. Der Pfiff an der Sache ist die "Kirchen-Er-Wanderung" (etwa drei Stunden wird gewandert) mit dem Kunsthistoriker Klaus-Anton Altenbucher, die im Gasthaus "Goldenes Lamm" enden wird.
Am 24. Mai, 16 Uhr, trifft sich die Schar am Luitpoldplatz vor der Kirche St. Marien. Dr. Markus Lommer berichtet von dem Schmankerl, dass aus zwei kleinen Orgeln und der großen Rieger-Orgel "von drei Seiten aus der Raum, dolby-surround-mäßig erlebt werden kann." Danach geht es ins Café-Restaurant Pirner nebenan.
In Krickelsdorf geleitet am 23. August um 16 Uhr von der Kapelle beim Gasthof "Zur Linde" die qualifizierte Kulturführerin Elisabeth Weiß die Bildungsfreunde zur Kapelle Hl. Dreifaltigkeit. Das ist auch eine Neuerung im Programm: Kapellen sind zum ersten Mal mit dabei. Beendet wird die Veranstaltung im "urigen" Gasthof, in dem vieles seit 100 Jahren unverändert geblieben ist.
Die vierte Station am 11. Oktober ist Ernhüll, um 16 Uhr am Friedhofstor vor der Kirche. Abseits der großen Verkehrswege kann man St. Margareten schon von weitem sehen, auf dem höchsten Punkt Ernhülls thront sie. "Für die Gegend eine Institution" ist der Gasthof "Zur Traube" in Oed. Nicht weit von der Kirche bergab liegt diese urgemütliche Wirtschaft.
Die fünfte und letzte Station ist traditionell in Amberg. Mit St. Martin (dort trifft man sich am 8. November um 16 Uhr) bietet die Kulturreihe einen Besuch in der zweitgrößten Kirche der Oberpfalz. Der "Pfiff" in Amberg ist die einzigartige Möglichkeit, die Kirche von der ansonsten nicht zugänglichen Empore aus zu bewundern. Nochmal in eine Kirche, diesmal in die ehemalige Klosterkirche des Franziskanerklosters, geht es danach: ins Casino-Wirtshaus.
Informationen und Broschüren sind bei der Tourist-Info Amberg unter www.wohlfuehlbayern.de oder Tel. 09621 / 10239 oder tourist@amberg-sulzbach.de erhältlich.

Informationen
  • Diese Anzeige ist bereits abgelaufen, deshalb ist leider keine Kontaktaufnahme möglich.
Fotos / Bilder / Videos
  • Kirche und Wirtshaus mit Pfiff




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Kostenlose Kleinanzeigen