Sie sind hier: Start Sonstiges Spende, Hilfe, Privatkredit Einfach in der Hoffnung, dass es was bringt. Geld.

Einfach in der Hoffnung, dass es was bringt. Geld.

Anzeige abgelaufen

Diese Anzeige ist leider bereits abgelaufen und somit nicht mehr aktuell.
Vielleicht sind aber folgende aktuelle Kleinanzeigen interessant für Sie:

Hallo.. Ich inseriere hier, weil ich die Hoffnung nicht aufgeben will..aber eigentlich steh ich kurz davor.
Ich bin 26 Jahre, allein erziehende Mutter mit Teilzeitjob. Nun wird es sehr persönlich für mich: ich bin depressiv. Seit 1,5 Jahren, mache ich eine Psychotherapie. Auch bin ich in medikamentöser Behandlung.
Schwierig, aber ich versuche für meine Kinder stark zu sein. Wobei mein Sohn ebenfalls in Therapie ist, da er sehr auffällig ist (Wutausbrüche u.s.w) aber das ist ein anderes Thema.
Mich beschäftigen im Moment viele Dinge, aber eins ist und bleibt ein scheinbar unlösbares Problem. Meine Brust, meine Weiblichkeit, mein Selbstwertgefühl. Mein Problem bezieht sich auf die Größe und da ist so gut wie nichts. Ich habe genau deswegen einen langen Leidensweg hinter mir. Sie können mir glauben, dass ich alles versucht habe, um dem Leiden ein Ende zu bereiten. Ich habe sehr oft versucht es zu akzeptieren, es versucht zu verdrängen, viele Mittel und Wege in Betracht gezogen an Geld für eine Op zu kommen...alles erfolglos. Es gibt keinen Verwandten oder Freund, der mir aushelfen könnte, Kredite bekomme ich nicht und ich wäre fast auf bestimmte Angebote eingegangen, doch diese hätten mir auch keine 3000Euro gebracht. Das ist die Summe, die ich bräuchte. Nun, ich bin stark am Ende und da kann keine Therapie und Medikament helfen. Ich weiß es, weil ich in Behandlung bin. Ich bin innerlich schon so zerstört, dass ich den Weg zur Krankenkasse gewagt habe. Ich habe um eine Kostenübernahme gebeten, die mit den Worten:''Machen Sie eine Therapie.'' abgelehnt wurde. Ja, ich habe alles durch und nun weiß ich nicht mehr weiter. Ich brauche meine Kraft und Nerven für meine Kinder, doch wie soll ich stark sein, wenn ich selber mit mir zu kämpfen habe? Meine nächste Station wäre wahrscheinlich eine Psychiatrie, doch da können sie mir auch keine Weiblichkeit geben. Ich hoffe, Sie verstehen was ich meine.
Vielleicht gibt es ja irgendwo, Irgendjemand, der mir helfen mag?!
Bitte, bitte, helfen Sie mir da raus...


Informationen
  • 3.000 € Festpreis
  • Diese Anzeige ist bereits abgelaufen, deshalb ist leider keine Kontaktaufnahme möglich.




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Kostenlose Kleinanzeigen