Sie sind hier: Start Sonstiges Promotion, Pressemitteilungen Pressemitteilungen Pressemitteilungen, Politik Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer

Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer

Anzeige abgelaufen

Diese Anzeige ist leider bereits abgelaufen und somit nicht mehr aktuell.
Vielleicht sind aber folgende aktuelle Kleinanzeigen interessant für Sie:

Update am 18. Mai 2020 / 10: 20 Uhr
Prof. Robert Faurisson aus Paris.....einer der bekanntesten Kämpfer für Wahrheit in der Geschichtsforschung, ist am 21. Oktober 2017 im stolzen Alter von 89 Jahren verstorben.
NEU !
> EIN MANN - Der komplette Film über Robert Faurisson
mit deutschen Untertiteln

>> Zwei weitere interessante Videos stehen zur Verfügung
und können angesehen werden.

Mehr Informationen / Videos:
> Interview von Prof. Robert Faurisson (86)
- Paris, 16.Juni 2015
> Robert Faurisson nach seinem Prozess gegen Le Mond
> Iran`s Präsident Ahmadinejad honors Robert Faurisson
> Ernst Zündel interviews Robert Faurisson`s Sister, Yvonne

Ähnliche Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer Kleinanzeigen


Reinhardt. G. Funk sagt / fragt am 02.08.20 um 12:28 Uhr:
Sorry ! Ich habe großes Glück gehabt, dass ich noch lebe ! Bin akut schwer verletzt, weil ich die Maskenpflicht (Mund- und Nasenschutz) sehr ernst genommen habe. Ich bin BRILLENTRÄGER, wurde plötzlich in einer akuten Dienstangelegenheit vom 5. Stock in die Tiefe gerufen, zum Klinikseingang in Sachen CORONA-Vortestung. Da parallel der AUFZUG defekt war und absolute Maskenpflicht bestand und besteht, war am Ende der langen Treppenreihe plötzlich meine GESICHTSBRILLE total beschlagen, sodass ich urpötzlich die optische Sicht über eine bestiimmte Treppenstufe verloren hatte; ich rutschte aus; schlug der Länge lang hin und prellte mich an der re. Körperseite mehrfach. Entsprechende Blutergüsse zeigten sich. Da ich über starke KNOCHEN verfüge, erlitt ich keine Fraktur, jedoch zeigte sich unvermittelt in meiner re. Schulter ein starker Schmerz mit akuten Bewegungs- und Belastungseinschränkungen. Erst der MRT-Befund belegte das DRAMA : KAPSELRISS, die Rotatorenmanschette, des rechten Schultergelenkes. Also sofortige OP-Pflichtigkeit, nicht nur mit den postoperativen Schmerzen. Vielmehr stand und steht das TRAGEN eines 8 - 10 wöchigen Schultergelenk-Korsetts (GILCHRIST) an, wobei Tag und Nacht eine fast völlige Bewegungslosigkeit der re. Schulter oblogatorisch ist.
Nur ein Betroffener kann ein solches Unglück nachempfinden.
Muss jemand wie ich, dem dies (infolge der Maskenpflicht) unvermeidbar passiert ist, jetzt resultierend zum SUIZID greifen oder kann er vielleicht sogar hoffen auf die menschenfreundliche Zusage eines ROBERT KIYOSAKI, der einmal auch von einer Anfangsmöglichkeit (ich bin Jahrgang 1973) eines sogenannten PASSIVEN EINKOMMENS sprach, mittels eines gesetztlich völlig legitimen (außerstaatlichen ) RENTENZUSCHUSSES + evtl einer möglichen DIVIDENDENZAHLUNG etc. etc. ?!?
Für Ihr freundliches Entgegenkommen bzw. für Ihre erbetene Sachantwort bin ich Ihnen tausendfach zu Dank verpflichtet !!
Mit sehr herzlichen Grüßen
von
Reinhardt Gottfr. Funk
Antworten

Sie haben auch eine Frage? Nehmen Sie jetzt Kontakt zum Inserenten auf.
Informationen
  • Diese Anzeige ist bereits abgelaufen, deshalb ist leider keine Kontaktaufnahme möglich.
Fotos / Bilder / Videos
  • Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer
  • Foto 2 Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer
  • Prof. Faurisson

    Prof. Faurisson

  • Foto 4 Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer
  • Foto 5 Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer
  • Foto 6 Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer
  • Foto 7 Zum Tode von Prof. Robert Faurisson - Wahrheitskämpfer




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Kostenlose Kleinanzeigen