Sie sind hier: Start Hobby, Musik, Spiele Musik, Musikinstrumente Musikunterricht Unterdurchschnittliche Intelligenz - was nun?

Unterdurchschnittliche Intelligenz - was nun?

Unterdurchschnittliche Intelligenz - was nun?
Die Sonderschullehrerin (''Förderschullehrerin'') bescheinigte dem gesunden Knaben knallhart dessen unterdurchschnittliche Intelligenz und wies den von ihr festgestellten Intelligenzquotienten von 69 - IQ 69 - gleich mit aus.

Das Verfahren zur Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs war bereits angekurbelt, am Laufen.

Ohne Kenntnis der Kindeseltern und gegen deren mutmaßlichen Willen war der kerngesunde, jedoch verweichlichte, stille Knabe einer Grundschule sonderpädagogisch überprüft worden ...

In ihrer verzweifelten Lage schaltete die Eltern des Schülers den Privatlehrer ihrer Wahl ein mit dem unbedingten Willen, ihren Sohn vollständig aufzubauen, zu überprüfen hinsichtlich dessen intellektueller Leistungsfähigkeit usw. usw.

Es kam, wie es kommen musste: Der Bub war durch die bisherigen Erziehungsleistungen seiner ausländischen Eltern verlangsamt, sprachlich nur gering sozialisiert, schüchtern, in sich gekehrt, wenig motiviert, ängstlich, bekam Prügel von den Klassenkameraden, hatte kein Selbstvertrauen usw. usw.

Der Bub war weder geistig eingeschränkt noch lernbehindert noch unterdurchschnittlich intelligent, sondern besaß erziehungsbedingt erheblichste Mängel (Defizite). Durchsetzungsfähigkeit und notwendige Schlagkraft im Sinne von erforderlicher Wehrhaftigkeit gegenüber seinen angriffslustigen Klassenkameraden fehlten.

Der körperlich ertüchtigte Junge mit dem einstigen Hang zur Weichlichkeit bietet eine starke lebensrichtige Lernkraft dank abhärtender, seine Seele erquickender Einflußgrößen, was sich letztlich über den Gymnasialbesuch auszuzahlen beginnt.

Diese pädagogischen Fehleinschätzungen gegenüber schüchternen, stillen, depressiv anmutenden Grundschulkindern finden wir häufiger. Wenn vernuinftgesteuerte Eltern sich nicht wehren - betroffen sind regelmäßig Jungen -, bleiben diese Kinder auf der Strecke, werden über sonderbares Lehrerinnenverhalten in die Endstation Förderschule (Sonderschule) mit dem schmucken Attribut ''Förderschule Schwerpunkt Lernen'' ins soziale Abseits gesteuert.

Wehren Sie sich gegen diese gemeine Form staatlicher Unrechtszufügung über einen handfest handelnden Privatlehrer, der in ständiger Verbindung zu einem Rechtsanwalt für Schulrecht (Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht) steht, um alle Register zu ziehen, damit Ihr Sohn auf der Grundschule verbleibt, nicht für sein Leben versaut wird!

Anrufen, sich aussprechen, schreiben auf dem Postwege, blitzterminieren, siegen!

Privatlehrer
Dietmar Purschke
Blumenstraße 4
30952 Ronnenberg bei Hannover
Telefon: 05109 - 6525
Täglich von 8.30 h bis 20.00
Hausbesuche überall
Beste Referenzen

Lesenswert:
hochbegabtenfoerderung.npage.de
foerderschulunrecht.de
Manufacturing Victims

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Falls Sie Interesse haben oder noch weitere Details wissen möchten, würde ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

Kontakt aufnehmen











Oder rufen Sie einfach an: TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer - TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer Telefonnummer vorlesen
Für Ihre Sicherheit: Sicheres Kaufen & Bezahlen
Für den Fall einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit gibt es die Online-Plattform zur außergerichtlichten Streitschlichtung der Europäischen Union. • Infos zu Servicerufnummern

Inseriert von purschke-dietmar

Impressum / Anbieterkennzeichnung / AGB:

Privatlehrer
Dietmar Purschke
Blumenstraße 4
30952 Ronnenberg
Telefon: 05109 - 6525




Informationen

Fotos / Bilder / Videos

  • Unterdurchschnittliche Intelligenz - was nun?




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Musikunterricht Angebote aus Hannover und Ronnenberg (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen