Sie sind hier: Start Dienstleistungen, Business, Gewerbe Das hundsgemeine Spiel der Schulbehörden mit der ''Lernbehinderung'' zum lebenslänglichen Nachteil keinesfalls ''lernbehinderter'' Kinder

Das hundsgemeine Spiel der Schulbehörden mit der ''Lernbehinderung'' zum lebenslänglichen Nachteil keinesfalls ''lernbehinderter'' Kinder

Das wenig erfreuliche Spiel der deutschen Schulbehörden zur Diskriminierung und Diskreditierung keinesfalls ''lernbehinderter'' Schüler wird dann auf eine ebenso harte Art und Weise unterbrochen, wenn vernünftige (ausländische) Eltern PURSCHKE und JURISTEN einschalten. Am besten solche Rechtsanwälte für Schulrecht, die gern mit dem Ronnenberger Privatlehrer im Krisenfall zusammenarbeiten, auf das Urteil des Mannes in der Nähe der Landeshauptstadt Hannover setzen.

Handfest arbeitende kritische Rechtsanwälte wissen aus ihrer lebendigen Juristentätigkeit nur zu gut, wie das von den Schulaufsichtsbehörden gebilligte Spiel vonstatten geht, indem völlig gesunde Jungen und Mädchen als ''lernbehindert'' gekennzeichnet werden - ohne jegliche tiefgreifende Untersuchungen. Die so genannten Überprüfungen werden selbstherrlich von denjenigen Berufsbeamtinnen und Berufsbeamten mittels unwissenschaftlicher Methoden vorgenommen, die selbst hochgradig befangen sind, weil sie eigeninteressewahrend zur eigenen Existenzsicherung mit jedem als ''lernbehindert'' bezeichneten Kind beitragen. Unter dem Deckmantel von ''Lernbehinderung'' zeichnen diese Beamtinnen/Beamten der Schulaufsichtsbehörden praktisch jede ''gutachterlich'' als gefestigt beurteilte Lernbehinderung als gegeben ab. Auf diese Weise füllen sich die staatlichen Stigmatisierungsschulen, die mal als Hilfsschule, mal als Sonderschule, jetzt mal als Förderschule benannt, negativ von sich reden machen, weil ihre Schüler zur lebenslänglichen Beschämung, zur katastrophalen seelischen Dauerverletzung usw. durch die krankmachende Institution Förderschule Schwerpunkt Lernen verdonnert werden.
Wie hundsgemein dieses Spiel geführt wird, beweisen die unzähligen Förderschuleinweisungen, die sich vielfach allein darauf gründen, dass die Väter fremdländisch und in einfachen Berufen tätig sind.

Spinnereien aus den Beurteilungen der Grundschullehrerinnen und den Grundschulleitungen treffen regelmäßig die Vorentscheidungen zur Einleitung dieser kaum als rechtsstaatlich zu bezeichnenden Verfahren. Tritt man diesem Personenkreis nicht empfindlich auf die Hühneraugen, so glauben diese so genannten Pädagogen (Beamtinnen und Beamte als Lehrbeamtinnen der Grundschulen und Förderschulen und der Schulaufsichtsbehörden) ernsthaft, sie handelten rechtmäßig, obwohl sie trotz ihrer Gleichschaltung sehr genau wissen dürften, dass sie als Täterinnen und Täter des Unrechts gegenüber Kindern und deren Eltern vorgehen. Bisweilen machten dabei die einzelnen Verwaltungsgerichte mit, weil sie in dem Glauben waren, von Hilfsschullehrern (Sonderschullehrerin/Förderschullehrerin) kreierte (erdachte) Lernbehinderungen seien richtig und müssten nunmehr nachdrücklich gerichtlich bestätigt werden, obwohl die Grundlagen der ''Förderschulgutachten'' generell von befangenen Beamtinnen und Beamten verfasst worden waren.

Bei Förderschulproblematiken jeglicher Art wenden Sie sich an den Privatlehrer Ihres Vertrauens. Sie können sicher sein, dass der nicht auf der Seite einer Schulbehörde steht, die mit Unrechtspädagogen im Bunde steht und eine teuflische Unterstellung, Ihr Sohn/Ihre Tochter, sei ''lernbehindert''
unkritisch amtlich bestätigt, damit der schulische und weitere Lebensweg Ihres Kindes versaut wird.

Anrufen, sich aussprechen, blitzterminieren, schreiben auf dem Postwege, wenn die ''amtliche'' Behauptung ''Lernbehinderung'' bzw. ''lernbehindert'' zu sein Ihr Kind dauerhaft bemakelt, lebenslänglich beschämen soll, eine Beschulung durch eine seelisch verletzende Förderschule Ihre Familie auf das Gemeinste beleidigt!

Privatlehrer
Dietmar Purschke
Blumenstraße 4
30952 Ronnenberg bei Hannover

Telefon: 05109 - 6525
Täglich von 8.30 h bis 20.00 h - auch sonntags

Lesenswert:
foerderschulunrecht.de
hochbegabtenfoerderung.npage.de
Sonderpädagogische Diagnostik: Fragwürdig, beschädigend, verzichtbar!
sonderschulunrecht.de

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Falls Sie Interesse haben oder noch weitere Details wissen möchten, würde ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

Kontakt aufnehmen











Oder rufen Sie einfach an: TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer - TelefonnummerTelefonnummer TelefonnummerTelefonnummer Telefonnummer vorlesen
Für Ihre Sicherheit: Sicheres Kaufen & Bezahlen
Für den Fall einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit gibt es die Online-Plattform zur außergerichtlichten Streitschlichtung der Europäischen Union. • Infos zu Servicerufnummern

Inseriert von purschke-dietmar

Impressum / Anbieterkennzeichnung / AGB:

Privatlehrer
Dietmar Purschke
Blumenstraße 4
30952 Ronnenberg
Telefon: 05109 - 6525




Informationen

Fotos / Bilder / Videos

  • Das hundsgemeine Spiel der Schulbehörden mit der ''Lernbehinderung'' zum lebenslänglichen Nachteil keinesfalls ''lernbehinderter'' Kinder




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Dienstleistungen, Business, Gewerbe Angebote aus Hannover und anderswo (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen