Sie sind hier: Start Dienstleistungen, Business, Gewerbe Gefährderin und Gefährder des Kindeswohls: Schulaufsichtsbeamtinnen und Schulaufsichtsbeamte bei Überweisung auf Förderschule (Sonderschule)! Soforthilfe deutschlandweit.

Gefährderin und Gefährder des Kindeswohls: Schulaufsichtsbeamtinnen und Schulaufsichtsbeamte bei Überweisung auf Förderschule (Sonderschule)! Soforthilfe deutschlandweit.

An sich sollte man als Elternpaar einer Schulaufsichtsbeamtin oder einem Schulaufsichtsbeamten trauen und vertrauen dürfen, wenn es um die Zuweisung (Verfügung) zur Förderschule (Sonderschule) geht.

Schulaufsichtsbeamte sollen ganz besonders tüchtige Beamte sein. Davon allerdings merkten Hunderttausende von Eltern nichts, als deren Kinder wegen vorgeblicher Lernbehinderung, die meistens keine war, auf die Förderschulen gekarrt werden sollten zur Abschiebung auf eine krankmachende Institution, deren Anliegen keine Hilfe, sondern eine reduktive Didaktik (Hochschullehrer: ''Wirft um 2 - 5 Jahre zurück'') ist und fälschlicherweise vom Bundesverfassungsgericht als ''Kompensationsmaßnahme zur Vermeidung einer Benachteiligung'' bezeichnet wurde.

Diesen Blödsinn schluckten PURSCHKE und JURISTEN zu keinem Zeitpunkt; denn schon immer war uns bekannt, dass ''Lernbehinderung'', die behördlich behauptete, ein inhaltsleerer, unbestimmter und vor allem irreführender pädagogischer Terminus (Begriff) ist, der sich hervorragend zum Schummeln für jeden Berufsbeamten eignet, wenn er denn die Aussonderung von oftmals ausländischen Jungen und Mädchen anstrebt und zur Existenzsicherung der jetzt als Förderschullehrer bezeichneten Sonderschullehrer beitragen will.

Gefährder im Pädagogischen - im Regelschulbetrieb - sind in erster Linie die Grundschullehrerinnen usw., die als Vorstufe für das unsägliche Tun der Förderschullehrerinnen (Sonderschullehrerinnen) sich aufgerufen fühlen, störende. das heißt für sie, langsam arbeitende, ausländische, ''lernbehinderrte'' Schüler zu melden, den Kontakt mit den Förderschulen (Sonderschulen) herzustellen.

Dabei muss es jeder Grundschullehrerin klar sein, dass sie selbst dann gegen das Recht verstößt, wenn gesetzliche Vorlagen/Vorgaben etwas anderes ausdrücken: Immer ist die diskriminierende Einweisung in eine krankmachende Förderschule zum Zwecke der lebenslangen Beschämung und dauerhaften seelischen Verletzung eines Kindes ein staatliches Unrecht. Das Kind erleidet den Verlust von Wohlbefinden, Leistungsmotivation, Lernfreude und Selbstwertgefühl. Dem Kind wird es unmöglich gemacht durch den Förderschulbesuch, ein belastbares positives Selbstkonzept zu entwickeln usw.

350.000 Kinder befinden sich bundesweit in dieser Lage. Einigen von Ihnen werden wir wirksam helfen können.

Anrufen, sich aussprechen, bestmögliche Zukunft einleiten, blitzterminieren, schreiben auf dem Postwege!

Jede an der Diskriminierung und Stigmatisierung von lernfähigen Buben und Mädchen beteiligten Schulaufsichtsbeamtinnen und Schulaufsichtsbeamten sollten sich in Grund und Boden schämen.

Privatlehrer
Dietmar Purschke
Blumenstraße 4
30952 Ronnenberg bei Hannover

Telefon: 05109 - 6525
Täglich von 8.30 h bis 20.00 h - auch sonntags

Beste Referenzen - anwaltlich empfohlen
Hausbesuche überall - Hilfe deutschlandweit

Lesenswert:
Endstation Förderschule
foerderschulunrecht.de
hochbegabtenfoerderung.npage.de
Frankfurter Rundschau: ''Förderschule fördert schlechtere Leistungen''
Gesundheitserziehung Dietmar Purschke
sonderschulunrecht.de

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Falls Sie Interesse haben oder noch weitere Details wissen möchten, würde ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

Kontakt aufnehmen











Oder rufen Sie einfach an: TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer - TelefonnummerTelefonnummer TelefonnummerTelefonnummer Telefonnummer vorlesen
Für Ihre Sicherheit: Sicheres Kaufen & Bezahlen
Für den Fall einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit gibt es die Online-Plattform zur außergerichtlichten Streitschlichtung der Europäischen Union. • Infos zu Servicerufnummern

Inseriert von purschke-dietmar

Impressum / Anbieterkennzeichnung / AGB:

Privatlehrer
Dietmar Purschke
Blumenstraße 4
30952 Ronnenberg
Telefon: 05109 - 6525




Informationen





Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Dienstleistungen, Business, Gewerbe Angebote aus Hannover und anderswo (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen