Sie sind hier: Start Wellness, Gesundheit Wohlbefinden & Wellness München 2013 Quantenheilung & Matrix Energien zur Transformation in München

München 2013 Quantenheilung & Matrix Energien zur Transformation in München

Quanten MatrixTransformation und Quantenheilung:
° löst physische, emotionale, mentale Blockaden
° bewirkt Quantensprünge in Ihrem Bewusstsein
° sensibilisiert Sie für neue Wahrnehmungsebenen
° öffnet Ihre Gedankenmuster und Ihr Bild der „Realität“
° bringt Sie in Kontakt mit Ihrem wahren Selbst und Ihrem höchsten Potential
° erweckt und manifestiert die Schöpferkraft in Ihnen zu neuen Potentialen
° führt Sie auf Ihren wahren Lebensweg - zu Ihrem Lebensplan
Armin Kiy gibt diese Synthese mit Matrix Energetics und Quantenheilung,
auf leicht erlernbarer Weise an Ihnen weiter.
Das Seminar bietet die Chance beide Techniken und Level 1+2 an einem Wochenende zu erlernen.
Zum Seminar gibt es ein Seminarskript + Urkunde.

Armin Burkard Kiy Anmeldung unterinfo@bcla.eu Tel. 0202 295 4003 -- 0202 760297 AB

Quantenheilung erleben - Quantenheilung Seminare - Verband Quantenheilung
Das Seminar enthält Quantenheilung Basis und Masterkurs + Matrix Energetics nach Bartlett Level 1 +2 für Therapeuten 333€ inkl. 19% MwSt.

Privatanwender 260€ plus 21 Tage Programm und Matrix Akademie Home Kurs + CD / DVD Quantum Activist
Seminabeschreibung bei Scribd PDF Link als PDF Laden http://www.loaditup.de/files/610935.pdf

Aktuelle Termine unter

www.quantensprung2012.org

Armin Burkard Anmeldung unterinfo@bcla.eu Tel. 0202 295 4003 -- 0202 760297 AB

Quantenheilung erleben - Quantenheilung Seminare - Verband Quantenheilung
Matrix und Quantenheilung Herbsttermine - SOMMER INTENSIV Special

Anmeldung über info@bcla.eu oder Tel. 0202 295 4003

Anmeldungen per Mail an info@bcla.eu Rückfragen, weitere Termine etc, Telefon 0202 295 4003

Das Seminar enthält Quantenheilung Basis + Masterkurs + Matrix Energetics n. Bartlett Level 1 +2 für Therapeuten 333€ inkl. 19% MwSt. Privatanwender 260€

Armin Burkard Kiy Anmeldung unterinfo@bcla.eu
Tel. 0202 295 4003

Alle Aktuellen Termine unter www.quantenheilung-akademie.de
Seminabeschreibung bei Scribd PDF Link als PDF Laden http://www.loaditup.de/files/610935.pdf

Anmeldungen per Mail an info@bcla.eu Rückfragen, weitere Termine etc, Tel. 0202 295 4003 Alle Seminare finden in Kleingruppen mit 4 bis max. 8 Übungspaaren statt.

( alle Seminare die nicht durchgestrichen sind haben noch freie Plätze )

Anmelung per Mail an info@bcla.eu oder mittels Kontaktformular Tel. 0202 760297 oder 0202 295 4003

( alle Seminare die nicht durchgestrichen sind haben noch freie Plätze )
Das Seminar enthält Quantenheilung Basis + Masterkurs + Matrix Energetics n. Bartlett Level 1 +2 für Therapeuten 333€ inkl. 19% MwSt. Privatanwender
260€= 120€ Seminar 140€ Vereinsbeitrag ( Endet nach 1 Jahr (Mitgliedschaft freiwillig) Auch Therapeuten dürfen als Vereinsmitglied die techniken beruftlich nutzen + vergünstigt Teilnehmen nach Absprache.

September

· 21.-22. Stuttgart
· 28.-29. Göttingen

Oktober
1.-17. KORFU
19.-20. Berlin ( ab 4 TN auch in Leipzig )
26.-27. Wittlich

November Trier
. 2.-3. Oldenburg Bremen
• 9.-10. Luebeck – Bad Schwartau
•16.-15 Trier
•23.-24. Hannover

Dezember 2013
30.11.-01.12 München
7.-8.12. Köln
14.-15.12. Berlin

Januer 2014 in Planung

Geplante Orte, Innsbruck , Augsburg, Bodensee, Saarbrücken, Rostock, Bremen

Ihr Ort ist nicht dabei ? Wir kommen gern zu Ihnen...
Sie haben Fragen wollen die Welle spüren, rufen Sie uns an. Anmelung per Mail an info@bcla.eu oder mittels Kontaktformular für Seminare unten auf der Seite ! Urlaubsseminar Link Kontakt: Tel. 0202 760297 + 0202 295 4003

Armin Burkard Kiy Anmeldung unter info@bcla.eu
Tel. 0202 760296

Anmelung per Mail an info@bcla.eu oder mittels Kontaktformular Link
Tel. 0202 760297 oder 0202 295 4003

Buchtipp

Der neue Hawking! Über das Geheimnis des Seins Die letzten dreißig Jahre seines wissenschaftlichen Lebens verwandte Albert Einstein auf die Suche nach der Weltformel, die alle elementaren Naturkräfte in einer einzigen schlüssigen Theorie erklärt. Aber die Zeit war nicht reif für eine solche Entdeckung. Auch nicht, als Stephen Hawking 1988 ''Eine kurze Geschichte der Zeit'' veröffentlichte. Sein Welt-Bestseller hat jedoch die Suche nach der ''einen Theorie von allem'' populär gemacht wie kein anderes Buch. Jetzt überrascht uns Hawking mit der Nachricht, dass wir womöglich kurz davorstehen. In ''Der große Entwurf'' schlägt das Jahrhundert-Genie einen ungewöhnlichen Weg vor, wie sich die widerstreitenden Theorien über Relativität und Quantenphysik zusammenfügen lassen. Für Hawking wäre dann bewiesen, was er heute nur vermuten kann: dass sich das Universum selbst erschaffen hat. Im Lichte von 40 Jahren eigener Forschung und mit Blick auf die bahnbrechenden astronomischen Entdeckungen und theoretischen Durchbrüche der letzten Jahre präsentiert ''Der große Entwurf'' eine aufregend neue und provokative Theorie über den Ursprung und die Entwicklung des Universums. In seiner klaren, eleganten und bilderreichen Sprache unternimmt es Hawking gemeinsam mit Leonard Mlodinow, uns Antworten zu geben auf die ersten und letzten Fragen unserer Existenz. Warum existieren wir? - Neue Antworten auf die letzten Fragen des Seins. «Um das Universum auf fundamentalster Ebene zu verstehen, müssen wir nicht nur wissen, wie sich das Universum verhält, sondern auch, warum. Warum gibt es etwas und nicht einfach nichts? Warum existieren wir? Warum dieses besondere System von Gesetzen und nicht irgendein anderes? Das ist die letztgültige Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest. Wir werden versuchen, sie in diesem Buch zu beantworten.» Stephen Hawking Wann und wie ist das Universum entstanden? Warum gibt es uns? Warum gibt es überhaupt etwas und nicht einfach nichts? Was ist Wirklichkeit? Warum fallen die Naturgesetze genau so aus, wie es die Möglichkeit unserer Existenz verlangt? Der große Entwurf - müssen wir ihn mit Hilfe eines Schöpfers erklären, oder können die Naturwissenschaften ein anderes Modell anbieten? Im Lichte von vierzig Jahren eigener Forschung und mit Blick auf die bahnbrechenden astronomischen Entdeckungen und theoretischen Durchbrüche unserer Zeit präsentieren Stephen Hawking und Leonard Mlodinow in ihrer klaren und bilderreichen Sprache die jüngsten Antworten der Wissenschaft auf die ersten und letzten Fragen unserer Existenz. Ausgehend von Hawkings kosmologischem «Top-down-Ansatz» beschreiben die Autoren, inwiefern wir alle das Produkt von Quantenfluktuationen im frühen Universum sind - eines Universums, das sich, wie viele andere «neben» ihm, spontan aus dem Nichts entwickelt hat. Und sie zeigen, warum wir es sind, die Geschichte hervorbringen, während wir sie beobachten. Was können wir wissen? - Auch auf diese Frage gibt es eine - bemerkenswert pragmatische - Antwort. Das Fazit dieses aufregenden, provokanten und elegant illustrierten Buches: Wir sind, einen überraschenden Perspektivwechsel vorausgesetzt, der «Theorie von allem», der Weltformel, die alle elementaren Naturkräfte erklärt, sehr nahe.
Über den Autor
Stephen Hawking wurde 1942 geboren. 1962 erfuhr der Student, dass er an einer unheilbaren Motoneuronen-Erkrankung leide. Trotz dieser schrecklichen Diagnose setzte er seine Studien an der Universität Cambridge fort, wo ihm freie Hand für seine einflussreichen Arbeiten insbesondere über Schwarze Löcher gegeben wurde. Dreißig Jahre lang, von 1979 bis 2009, war er «Lucasischer Professor für Mathematik» im Fachbereich für angewandte Mathematik und theoretische Physik, ein Lehrstuhl, den in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts Isaac Newton innehatte. Für seine Beiträge zur modernen Kosmologie hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Zu seinen populärwissenschaftlichen Büchern gehören der Welt-Bestseller Eine kurze Geschichte der Zeit, Einsteins Traum, Das Universum in der Nussschale und Die kürzeste Geschichte der Zeit.
Leonard Mlodinow Physiker und Autor, lehrt Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik am renommierten California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena. Er promovierte an der University of California in Berkeley zum Doktor der Physik und war u. a. Alexandervon-Humboldt-Stipendiat am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching bei München. Weltbekannt wurde er als Koautor von Stephen Hawking mit dem Bestseller Die kürzeste Geschichte der Zeit. Neben Lehrund Sachbüchern, darunter Feynmans Regenbogen und Wenn Gott würfelt, hat er auch Drehbücher für die TV-Serien Mac-Gyver und Star Trek: The Next Generation geschrieben.

Name Einwohner Fläche/ha Einw./ha Bezirksteile
1 Altstadt-Lehel 19.207 00314,56 061 Graggenauer Viertel
Angerviertel
Hackenviertel
Kreuzviertel
Lehel
Englischer Garten Süd
2 Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt 47.357 00440,15 108 Gärtnerplatzviertel
Deutsches Museum
Glockenbachviertel
Dreimühlen
Am alten südlichen Friedhof
Am Schlachthof
Ludwigsvorstadt-Kliniken
St. Paul
3 Maxvorstadt 48.875 00429,79 114 Königsplatz
Augustenstraße
St. Benno
Marsfeld
Josephsplatz
Am alten nördlichen Friedhof
Universität
Schönfeldvorstadt
Maßmannbergl
4 Schwabing-West 62.856 00436,30 144 Neuschwabing
Am Luitpoldpark
Schwere-Reiter-Straße
5 Au-Haidhausen 56.322 00421,96 133 Maximilianeum
Steinhausen
Haidhausen-Nord
Haidhausen-Süd
Obere Au
Untere Au
6 Sendling 38.567 00393,88 098 Untersendling
Sendlinger Feld
7 Sendling-Westpark 52.495 00781,45 067 Mittersendling
Land in Sonne
Am Waldfriedhof
8 Schwanthalerhöhe 28.004 00207,02 135 Westend
Schwanthalerhöhe
9 Neuhausen-Nymphenburg 89.286 1.291,45 069 Neuhausen
Nymphenburg
Oberwiesenfeld
St. Vinzenz
Alte Kaserne
Dom Pedro
10 Moosach 48.421 1.109,36 044 Alt-Moosach
Moosach-Bahnhof
11 Milbertshofen-Am Hart 68.970 1.341,64 051 Am Hart
Am Riesenfeld
Milbertshofen
12 Schwabing-Freimann 65.158 2.567,01 025 Freimann
Obere Isarau
Alte Heide-Hirschau
Münchner Freiheit
Biederstein
Schwabing-Ost
Kleinhesselohe
Neufreimann
13 Bogenhausen 77.542 2.371,17 033 Oberföhring
Johanneskirchen
Herzogpark
Englschalking
Daglfing
Parkstadt Bogenhausen
Altbogenhausen
14 Berg am Laim 40.550 0631,46 064 Berg am Laim
15 Trudering-Riem 62.756 2.245,05 028 Trudering-Riem
Messestadt Riem
Gartenstadt Trudering
Waldtrudering
16 Ramersdorf-Perlach 104.737 1.989,50 053 Ramersdorf
Balanstraße-West
Altperlach
Neuperlach
Waldperlach
17 Obergiesing-Fasangarten 49.030 0572,04 086 Obergiesing
Fasangarten
18 Untergiesing-Harlaching 49.502 0805,66 061 Untergiesing
Siebenbrunn
Giesing
Neuharlaching
Harlaching
19 Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln 83.584 1775,43 047 Thalkirchen
Obersendling
Forstenried
Fürstenried-West
Solln
20 Hadern 46.851 0922,39 051 Blumenau
Neuhadern
Großhadern
21 Pasing-Obermenzing 66.244 1.649,79 040 Neupasing
Am Westbad
Pasing
Obermenzing
22 Aubing-Lochhausen-Langwied 38.863 3.406,01 011 Lochhausen-Langwied
Aubing
23 Allach-Untermenzing 29.161 1.545,17 019 Industriebezirk
Untermenzing-Allach
24 Feldmoching-Hasenbergl 56.130 2.893,78 019 Feldmoching
Hasenbergl-Lerchenau Ost
Ludwigsfeld
Lerchenau West
25 Laim 51.805 0528,58 098 Friedenheim
St. Ulrich
Stadtbezirke bis 1992 [Bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg war München in die folgenden 41 Stadtbezirke gegliedert, die mit kleineren Änderungen bis zu der Neueinteilung im Jahr 1992 bestanden:

1. Max-Joseph-Platz
2. Angerviertel
3. Sendlinger Straße
4. City-Bezirk

1/4 Altstadt Nord (ab 1954)
2/3 Altstadt Süd (ab 1954)

5. Maxvorstadt - Universitätsviertel
6. Maxvorstadt - Königsplatz
7. Maxvorstadt - Josephsplatz
8. Marsfeld
9. Wiesenviertel
10. Isarvorstadt - Schlachthausviertel
11. Isarvorstadt - Glockenbachviertel
12. Isarvorstadt - Deutsches Museum
13. Lehel
14. Haidhausen-Nord
15. Haidhausen-Süd

14/15 Haidhausen

16. Au
17. Obergiesing

Altobergiesing
Fasangarten

18. Untergiesing-Harlaching

Untergiesing
Harlaching

19. Sendling
20. Schwanthalerhöhe
21. Neuhausen - Oberwiesenfeld
22. Schwabing - Freimann

Schwabing-Ost
Freimann - Alte Heide

23. Neuhausen - Nymphenburg

östlich
westlich

24. Thalkirchen - Obersendling - Forstenried

Thalkirchen - Prinz-Ludwigs-Höhe
Obersendling
Forstenried - Fürstenried

25. Laim
26. Schwabing-West
27. Milbertshofen - Am Hart

Schwabing-Nord
Milbertshofen
Am Hart

28. Neuhausen - Moosach

Äußere Dachauer Straße
Moosach

29. Bogenhausen

Bogenhausen
Oberföhring
Daglfing - Denning

30. Ramersdorf - Perlach

Ramersdorf
Perlach und Neuperlach
Waldperlach

31. Berg am Laim
32. Trudering

Alttrudering - Riem
Gartenstadt Trudering
Waldtrudering

33. Feldmoching - Hasenbergl

Feldmoching
Harthof - Lerchenau - Hasenbergl
Ludwigsfeld

34. Waldfriedhofviertel
35. Pasing

Villenkolonie I und II
Alt-Pasing

36. Solln
37. Obermenzing
38. Allach - Untermenzing

Allach
Untermenzing

39. Aubing

Aubing
Neuaubing

40. Lochhausen - Langwied

südlich der Bahnlinie
nördlich der Bahnlinie

41. Hadern

Einzelnachweise [Bearbeiten]

1. ↑ a b c Landeshauptstadt München, Statistisches Jahrbuch 2011, Stand 31. Dezember 2010

Siehe auch [Bearbeiten]

* Liste der Stadtteile Münchens
* Liste der Gemarkungen Münchens
* Eingemeindungen in die Stadt München

DIE MÜNCHNER STADTTEILE

Stadtplan München

Wo liegt welche Straße? Schneller finden mit der Online-Stadtplansuche - mit Adress- Suche nach interessanten Punkten. mehr

Allach

Allach liegt im Nordwesten von München. Durch seine Stadtrandlage bietet der Stadtteil alle... mehr

Altstadt

Die Altstadt ist Zentrum des kulturellen Lebens. Die Altstadt ist reich an Sehenswürdigkeiten, ... mehr

Am Hart

Arbeitersiedlungen prägen das Bild des Stadtteils Am Hart im Norden der Landeshauptstadt... mehr

Au

In der Au hat sich noch ein Stück traditioneller Alltagskultur erhalten: Die Auer Dulten und... mehr

Aubing

Aubing liegt am westlichen Stadtrand von München. Rund um den alten Ortskern ist Aubing sehr... mehr

Berg am Laim

Berg am Laim wird als Wohnort immer beliebter, umfangreiche Neubaugebiete belegen dies. Seitdem... mehr

Bogenhausen

Wenn man von Bogenhausen spricht, dann spricht man vornehmlich von der Prinzregentenstraße und... mehr

Feldmoching

Feldmoching ist ein Stadtteil mit bäuerlich geprägtem Dorfkern, der vor allem landschaftliche... mehr

Forstenried

Forstenried mit seinem alten Dorfkern und der einstmals sehr dörflichen Struktur... mehr

Freimann

Freimann ist ein begehrtes Wohngebiet und ein interessanter Standort für Gewerbeansiedlungen.... mehr

Fürstenried

Fürstenried ist als reine Wohnsiedlung bekannt, dominiert von den Wohnbauten aus den 60-er... mehr

Hadern

Dörflicher Charakter auf der einen, Neubauten auf der anderen Seite - das kennzeichnet Hadern.... mehr

Haidhausen

Haidhausen ist das ''zweite Schwabing'' von München: Szene- und Amüsier- viertel. Der Stadtteil... mehr

Harlaching

Harlaching besteht unter anderem aus einem noblen alten Villenviertel mit Gartenstadtcharakter... mehr

Hasenbergl

Das Hasenbergl hat deutlich an Wohnqualität gewonnen. Galt der Stadtteil vor 30 Jahren noch als... mehr

Isarvorstadt

Die Isarvorstadt ist ''in'', nicht nur als Wohnviertel für gut verdienende Singles. Die... mehr

Laim

''In Loam bin I dahoam'', sagt der Laimer. Und tatsächlich, in dem weniger bekannten Stadtteil... mehr

Langwied

Stadt, Land, Fluss - der Münchner Stadtteil Langwied hat von allem etwas zu bieten. Typisch... mehr

Lehel

Das Lehel hat sich vom ärmlichen Vorstadtviertel zum Zentrum vieler Sightseeing-Touren... mehr

Lochhausen

Lochhausen liegt am westlichen Stadtrand von München, idyllisch von Grün- und Waldflächen... mehr

Ludwigsvorstadt

Die Ludwigsvorstadt ist ein geschäftiger, multikultureller Stadtteil. Die Bavaria mit der... mehr

Maxvorstadt

Die Maxvorstadt ist ein Stadtteil der Superlative: Es ist das Münchner Museums-Viertel, das... mehr

Milbertshofen

In Milbertshofen wechseln sich Industrie- und Gewerbeflächen mit Mietwohnanlagen und... mehr

Moosach

Große Einfamilien- und Reihenhaus- anlagen locken mehr Familien als in anderen Stadtteilen nach... mehr

Neuhausen

Neuhausen ist ein hochwertiges Wohnviertel mit mehreren Gesichtern. Der Stadtteil verfügt über... mehr

Nymphenburg

Wer hat es nicht schon einmal gesehen, das Schloss Nymphenburg in München. Der gesamte... mehr

Obergiesing

Das ehemalige Bauerndorf Giesing ist zwar einige Jahre älter als München. Der größte Teil des... mehr

Obermenzing

Obermenzing steht für gehobenen Wohnkomfort. Denn rund um den ländlich geprägten Dorfkern sind... mehr

Obersendling

Obersendling ist ein klassisches Mischgebiet: Ein Industriestandort mit zahlreichen... mehr

Pasing

Das typische Flair einer Großstadt und geschäftiges Treiben herrschen rund um den Bahnhof und... mehr

Perlach

Perlach besteht überwiegend aus Wohngebieten. Altperlach und Waldperlach sind... mehr

Ramersdorf

Ramersdorf ist ein reines Wohngebiet und Opfer einer ''autogerechten Stadt''. Der Mittlere Ring... mehr

Riem

Riem hatte jahrzehntelang unter dem Flughafen zu leiden. Seit den 90-er Jahren verändert sich... mehr

Schwabing

Ein Stadtteil ist untrennbar mit der bayerischen Landeshauptstadt verbunden und wird mit... mehr

Schwabing West

Schwabing-West ist der nördliche Nachbar der Maxvorstadt, die Grenze verläuft entlang der Loth-... mehr

Schwanthalerhöhe

Die Schwanthalerhöhe, das Westend, ist ein typisches großstädtisches Viertel: dichte... mehr

Sendling

Sendling ist ein ehemaliges Industrie- und Arbeiterviertel in der Innenstadt. Heute sind davon... mehr

Sendling-Westpark

Sendling-Westpark - der Name steht nicht nur für einen Stadtteil, sondern auch für eine grüne... mehr

Solln

Der Gartenstadtcharakter von Alt-Solln und die erholsame Nähe zum Forstenrieder Park und zu den... mehr

Thalkirchen

Thalkirchen ist die grüne Lunge der bayerischen Landeshauptstadt und steht für Erholung und... mehr

Trudering

Trudering ist vorwiegend ein Wohnbezirk mit Gartenstadtcharakter, der sich in den zahlreichen... mehr

Untergiesing

Untergiesing ist das Beispiel eines typischen Arbeiterquartiers. Ebenso wie im südlich... mehr

Untermenzing

Untermenzing ist ein schönes Wohnviertel für Familien mit Kindern. Im Außenbezirk Münchens... mehr

Öttlmairstraße 81737
Aachener Straße 80804 Schwabing-West 1906
Aaröstraße 81929 Johanniskirchen 1937
Aßlinger Straße 81671
Abacostraße 81925 Herzogpark 1913
Abbachstraße 80992 Moosach
Abbestraße 80999 Allach
Abensbergstraße 80993 Moosach 1913
Abenthumstraße 81671 Ramersdorf
Aberlestraße 81371 Untersendling 1887
Abtstraße 80807 Milbertshofen
Achatstraße 80995 Ludwigsfeld
Achenseeplatz Trudering
Achentalstraße 81671 Neuramersdorf
Achleitnerstraße 81545 Harlaching
Achwaldstraße 80999 Allach
Ackerlweg 80939 Freimann
Ackermannstraße 80797 Schwabing-West 1960
Ackerstraße 81541 Au
Acricolastraße Laim 1901
Adalbert-Stifter-Straße 81925 Bogenhausen
Adalbertstraße 80798/80799 Schwabing-West 1838
Adaloweg 80995 Feldmoching
Adam-Berg-Straße 81735 Ramersdorf 1931
Adam-Erminger-Platz 80802 Schwabing-Freimann
Adam-Riese-Straße 81739 Waldperlach
Adams-Lehmann-Straße Schwabing-West 2004
Adamstraße 80636 Neuhausen
Adele-Hartmann-Straße 81377
Adelgundenstraße 80538 Lehel
Adelheidstraße 80796/80798 Schwabing-West 1898
Adelholzener Straße 81669 Ramersdorf
Adelmannstraße 81827 Waldtrudering
Adelsbergstraße 81247 Obermenzing
Adenauerring 81737 Neuperlach
Adi-Maidinger-Straße 81373
Adilostr 81737 Ramersdorf
Adlerfarnstraße 80935 Lerchenau
Adlerstraße 81827 Waldtrudering
Adlschalkweg 80995 Feldmoching
Adlzreiterstraße 80337 Isarvorstadt 1886
Admiralbogen Schwabing-Freimann 2009
Admonter Straße 81827
Adolf-Baeyer-Damm 81735 Neuperlach
Adolf-Hieber-Weg 81925 Oberföhring
Adolf-Kolping-Straße 80336 Ludwigsvorstadt
Adolf-Mathes-Weg 80999 Untermenzing
Adolf-Oberländer-Weg 81927 Bogenhausen
Adolf-Sandberger-Straße 81243 Pasing
Adornoweg 80997
Adunistraße 81369 Mittersendling
Afrastraße 81827 Neutrudering
Agatharieder Straße 81547 Neuharlaching
Agathenstraße 81827 Waldtrudering
Aggensteinstraße 81545 Harlaching
Agilolfingerplatz 81543 Untergiesing
Agilolfingerstraße 81543 Untergiesing
Agnes-Bernauer-Platz 80687 Laim
Agnes-Bernauer-Straße 80687/81241 Laim 1901
Agnes-Fink-Weg 81739
Agnes-Miegel-Straße 81927 Denning
Agnes-Neuhaus-Straße Schwabing-West 2004
Agnes-Pockels-Bogen Moosach 2007
Agnesstraße 80797/80798/80801 Schwabing-West
Agricolaplatz 80687 Laim
Agricolastraße 80686/80687/80689 Laim
Agrippastraße 81739 Waldperlach
Ahornstraße 81547 Neuharlaching
Aiblingerstraße 80639 Neuhausen
Aiblstraße 80689
Aichacher Platz 81379 Mittersendling
Aichacher Straße 81379 Mittersendling
Aicherstraße 81241 Pasing
Aidenbachstraße 81379/81479 Obersendling 1901
Aignerstraße 81541 Obergiesing
Aindorferstraße 80686/80689 Laim
Ainmillerstraße 80801 Schwabing-West 1888
Aitelstraße 81825
Akademiestraße 80799 Maxvorstadt 1876
Akazienstraße 81547 Neuharlaching
Akeleistraße 81547 Neuharlaching
Alarichstraße 80638 Gern
Alban-Berg-Weg 80939 Freimann
Albanistraße 81541 Au 1877
Albert-Bayerle-Platz 81379 Obersendling
Albert-Langen-Straße 81245 Obermenzing
Albert-Pfretrschner-Weg 80997 Untermenzing
Albert-Roßhaupter-Straße 81369 Mittersendling 1962
Albert-Schweitzer-Straße 81735 Neuperlach
Albertgasse 80331 Kreuzviertel
Albertus-Magnus-Platz 80939
Albertus-Magnus-Straße 80939 Freimann
Alblstraße Laim
Albrecht-Dürer-Straße 81543 Untergiesing
Albrechtstraße 80636 Neuhausen
Aldegreverstraße 80687 Laim
Aldrianstraße 80634 Neuhausen
Aldringenstraße 80639 Neuhausen
Alemannenstraße 81543 Harlaching
Alexandrastraße 80538 Lehel
Alexisweg 81735 Neuperlach
Alfons-Goppel-Straße 81829 Graggenau 2005
Alfonsstraße 80636 Neuhausen
Alfred-Andersch-Weg 80993
Alfred-Arndt-Straße 80807
Alfred-Döblin-Straße 81737 Neuperlach
Alfred-Drexel-Straße 80992 Moosach
Alfred-Jentzsch-Weg 81927 Englschalking
Alfred-Kubin-Weg 81477 Parkstadt Solln
Alfred-Ludwig-Weg 81377 Untersendling
Alfred-Neumann-Anger 81737 Neuperlach
Alfred-Pongratz-Weg 81739 Neuperlach
Alfred-Schmidt-Straße 81379 Thalkirchen
Allacher Forstweg 80997 Ludwigsfeld
Allacher Straße 80992/80997/80999 Moosach
Allacher Tunnel 80997
Allensteiner Straße 81929 Denning
Allescherstraße 81479 Solln
Allfinger Straße 81249
Allgäuer Straße 81475 Forstenried
Allinger Straße Aubing
Allmannshausener Straße 81379 Obersendling
Almbachstraße 81379 Obersendling
Alois-Gilg-Weg 81373 Untersendling
Alois-Hahn-Weg 81735 Neuperlach
Alois-Johannes-Lippl-Weg 81371 Neuhofen
Alois-Wohlmuth-Straße 81545 Harlaching
Alois-Wolfmüller-Straße 80939
Alois-Wunder-Straße 81241 Pasing
Alpenplatz 81541 Obergiesing
Alpenrosenstraße 81541 Obergiesing
Alpenstraße 81541 Obergiesing
Alpenveilchenstraße 80689 Kleinhadern
Alprichstraße 81249 Lochhausen
Alpseestraße 81377
Alpspitzstraße 81373 Untersendling 1929
Alramstraße 81371 Untersendling 1887
Alsenweg 81929 Johanniskirchen
Altöttinger Straße 81673 Berg am Laim
Altdorferstraße 80686 Untersendling
Alte Allee 81245 Pasing 1945
Alte Heide 80805 Schwabing-Freimann 1920
Altenasts 81375
Altenburgstraße 81243 Neuaubing
Altenhofstraße 80331 Graggenau
Alter Hof 80331 Graggenau
Alter Messeplatz 80339
Alter St.-Georgs-Platz 80809 Milbertshofen
Altersheimerstraße 81545 Harlaching
Altheimer 80331
Altmühlstraße 80638 Neuhausen
Altmannstraße 80686 Laim
Altomünsterstraße 80997 Moosach
Altostraße 81245/81249 Aubing
Alzenauer Straße 81249 Aubing
Alzeyer Straße 80993 Moosach
Alzstraße 81549 Obergiesing
Am Ahrenfeld 81375 Groöhadern
Am Aubinger Wasserturm 81249
Am Bach 81735
Am Bachrain 80995
Am Bahnsportplatz 81249
Am Bauernwald 81739
Am Bavariapark 80339 Schwanthalerhöhe
Am Bergsteig 81541
Am Bienenkorb 81547
Am Birkicht 81827
Am Blütenanger 80995 Feldmoching
Am Blütenring 80939 Freimann
Am Blankstadl 81549
Am Blumengarten 81547
Am Brombeerschlag 81375
Am Burgfrieden 80995
Am Dratfeld 80995
Am Durchblick 81247
Am Eicherhof 81929
Am Einlaß 80469 Angerviertel 1829
Am Eisbach 80538
Am Erdbeerschlag 80935
Am Eschbichl 81929
Am Eulenhorst 81827
Am Fesenacker 80999
Am Feuerbäch1 81541
Am Gänsebühel 81247
Am Gasteig 81667
Am Gemeindewald
Am Giesinger Feld 81541
Am Gleisdreieck Pasing
Am Glockenbach 80469
Am Gottesackerweg 80995
Am Graben 81735
Am Gries 80538
Am Hüllgraben 81829
Am Haag 80937
Am Hackelanger 81241
Am Hain 81739
Am Harras 81373
Am Hartmannshofer Bächl 80997 Moosach 2010
Am Haselnußstrauch 80935
Am Heckenweg 81547
Am Hedernfeld 81375
Am Heidebruch 81375
Am Herrgottseck 81669
Am Hierlbach 81929
Am Himbeerschlag 80935
Am Hirschanger 80538
Am Hochacker 81827
Am Hochstand 81827
Am Hohen Weg 81547
Am Hollerbusch 81547
Am Isarkanal 81379
Am Jagdweg 81549
Am Kapuzinerhölzl 80992
Am Kiefernwald 80939
Am Klostergarten 81241 Pasing
Am Knie 81241
Am Kornacker 81375
Am Kosttor 80331
Am Krautgarten 81243
Am Lüßl 81827
Am Laimer Anger Laim 2010
Am Langwieder Bach 81245/81249
Am Lehwinkel 81476
Am Lilienberg 81669
Am Lochfeld 81245
Am Lochhauser Hügel 81249
Am Lochholz 80999/81249
Am Loferfeld 81249
Am Mühlbach 81543 Untergiesing
Am Münchfeld Allach 2011
Am Münchner Tor Schwabing-Freimann 2005
Am Messefreigelände Riem 2004
Am Messesee 81829
Am Messeturm 81829
Am Mitterfeld 81829
Am Moosfeld 81829
Am Neubruch 80997
Am Neudeck 81541
Am Neufeld 81829
Am Nockherberg 81541
Am Nordring Schwabing-Freimann 2005
Am Nymphenbad 81245
Am Oberfeld 81829
Am Oberwiesenfeld Am Hart 2006
Am Olympiapark Milbertshofen 2007
Am Perlacher Forst 81545
Am Pfaffensteig 80995
Am Radenhölzl 81369
Am Rosengarten 81547
Am Schützeneck 81241
Am Schloßacker 81827
Am Schnepfenweg 80995
Am Schwarzfeld 81929
Am Sommerfeld 81375
Am Stadtpark 81243 Pasing
Am Staudengarten 81547
Am Stoppelfeld 81375
Am Tucherpark 80538 Lehel
Am Vogelherd 81476
Am Vogelsang 81827
Am Wageck 81669
Am Waldrand 81377 Hadern
Am Waldspitz 81375
Am Wasserschloß 81241
Am Westpark 81373
Am Wiesenbach 81375
Am Wiesenhang 81377
Am Wiesrain 80939
Am Zillerhof 81249
Amalienburgstraße 81247 Obermenzing
Amalienstraße 80333/80799 Maxvorstadt 1812
Amarellenweg 80689 Kleinhadern
Ambacher Straße 81476 Obersendling
Amberger Straße 81679 Bogenhausen
Ambossstraße Moosach 2009
Amelbrechtweg 81249
Amelungenstraße 80634 Neuhausen
Amerstorfferstraße 81549 Obergiesing
Amigonistraße 80638 Nymphenburg
Amiraplatz 80333 Kreuzviertel
Ammergaustraße 81377 Sendling
Ammerlandstraße 81476 Forstenried
Ammerseestraße
Ammerstraße 81479
Amortstraße 80639 Neuhausen
Amperstraße 80638 Gern
Ampfingstraße 81671 Berg am Laim
Amselweg 81735 Ramersdorf
Amslerstraße 80992 Moosach
Amsterdamer Straße 80805
An der Griesbreite 81929
An der Hauptfeuerwache 80331
An der Kreppe 81667
An der Kreuzbreite 81929
An der Langwieder Haide Langwied 2006
An der Point 81829
An der Rehwiese 81375
An der Salzbrücke 81925
An der Schäferwiese 81245
An der Schanze 81925
An der Schloßmauer 80639
An der Seidlbreite 81829
An der Stemmerwiese 81373
An der Streicherbreiten 81929
An der Tuchbleiche 81927
An der Würm 81247 Obermenzing
Andechser Straße 81369 Mittersendling
Andernacher Straße 80993 Moosach 1929
Andersenweg 81925 Bogenhausen
Andréestraße 80634 Neuhausen
Andreas-Hofer-Straße 81547 Neuharlaching
Andreas-Sengl-Weg 81241
Andreas-Vöst-Straße 81377 Sendling
Anechostraße 81827 1939
Anemonenstraße 81547 Harlaching
Angererstraße 80796
Angerlohstraße 80997
Angertorstraße 80469
Angerweg 81735
Anglerstraße 80339
Anhalter Platz 80809 Milbertshofen
Anhalter Straße 80809 Milbertshofen
Anita-Augspurg-Allee 80637
Ankoglstraße 81825 Trudering
Anna-Dandler-Straße 81247
Anna-Strohmaier-Weg 81673
Annabrunner Straße 81673
Anne-Frank-Anger 81673
Annelies-Kupper-Allee 81245
Annette-Kolb-Anger 81737 Neuperlach
Anni-Albers-Straße 80807
Ansbacher Straße 80796
Anschütz-Kaempfe-Straße 81677
Ansprengerstraße 80803
Anton-Böck-Straße Aubing
Anton-Barth-Weg 81245
Anton-Braith-Straße 81737
Anton-Ditt-Bogen 80939 Milbertshofen
Anton-Fehr-Straße 80999
Anton-Geisenhofer-Straße Trudering 2006
Anton-Hammel-Straße Laim 2011
Anton-Meindl-Straße 81245
Anton-Pichler-Straße 81241
Anton-Webern-Weg 80939
Anton-Weiß-Weg9 81739
Anton-Will-Straße 80937
Antonienstraße 80802 Schwabing-Freimann
Antwerpener Straße 80805
Anzengruberstraße 81477
Anzinger Straße 81671
Anzlgutstraße 81735
Über der Klause 81545 Harlaching
Überlinger Weg 81243
Überreiterstraße Obermenzing
Apenrader Straße 81929
Apfelallee 81245 Obermenzing
Apfelkammerstraße 81241
Apianstraße 80796
Apolloweg 81247
Appenzeller Straße 81475 Fürstenried
Arabellastraße 81925
Arader Straße 81476
Arberstraße 81679
Arcisstraße 80333/80799/80801 Maxvorstadt 1826
Arcostraße 80333 Maxvorstadt 1862
Ardinggaustraße 81739
Aretinstraße 81545
Argelsrieder Straße 81475
Ariadneweg 81925
Aribonenstraße 81669 Ramersdorf
Ariboweg 81673
Armanspergstraße 81545
Arminiusstraße 81543 Untergiesing
Arnauer Straße 80937
Arndtstraße 80469
Arnikaweg 81377
Arnimstraße 81369
Arno-Assmann-Straße 81739 Neuperlach
Arno-Holz-Weg 81929
Arnold-Schönberg-Weg 80939
Arnold-Sommerfeld-Straße 81739 Neuperlach
Arnoldstraße 80999
Arnpeckstraße 81545
Arnrieder Straße 81477
Arnulfstraße 80335/80634/80636/80639
Arnweg 81673
Aronstabstraße 80935
Arthur-Honegger-Weg 80939
Artilleriestraße 80636 Neuhausen
Artur-Kutscher-Platz 80802 Schwabing-Freimann
Arvenweg 80939
Arzbacher Straße 80371
Arzberger Straße 81549
Asamstraße 81541
Aschaffenburger Straße 81243
Aschauer Straße 81549
Aschenbrödelstraße 81739
Aschenbrennerstraße 80933
Aschheimer Straße 81671
Ascholdinger Straße 81479
Asenprunerstraße 80995
Asenweg 81739
Asgardstraße 81925
Askaripfad 81827 1933
Asmarstraße 81249
Asperstraße 81369
Astallerstraße 80339 Schwanthalerhöhe
Asternstraße 80689
Astrid-Lindgren-Straße Riem 2005
Athener Platz 81545
Athener Straße 81545
Athosstraße 81545
Attenkoferstraße 81369
Atterseestraße 81241
Aubing-Ost-Straße 81245
Aubinger Straße 81243 Aubing
Aubinger-Loh-Weg 81249
Auenbruggerstraße 80999
Auenstraße 80469
Auerbergstraße 81547
Auerfeldstraße 81541
Auerhahnweg Untermenzing 2007
Auerspitzstraße 81549
Auf dem Wasen 81825
Auf den Schrederwiesen 80995
Auf der Allmende 81249 Lochhausen
Auf der Falkenbeiz 81476
Auf der Lehmzunge 81927
Auf der Vogelwiese 81375
Aufkirchener Straße 81477
Auflegerstraße 81735
Aufseßer Platz 81249
Aufseßer Straße 81249
Augsburgerstraße 80337
August-Bebel-Straße 81547 Harlaching
August-Exter-Straße 81245 Pasing
August-Föppl-Straße 80999
August-Horch-Straße 80999
August-Kühn-Straße 00000
August-Macke-Weg 81477
August-Zeune-Weg 81379
Augustenfelder Straße 80999
Augustenstraße 80333/80798 Maxvorstadt 1812
Augustin-Rösch-Straße 80935
Augustinerstraße 80331
Aumeisterweg 80805
Aurbacherstraße 81541
Aurel-Voß-Straße 80997
Aurikelstraße 81377
Aussiger Platz 80937
Authariplatz 81545
Autharistraße 81545
Auwaldgasse 80939
Auwasserweg 80995
Auwiesenweg 80939
Avenariusplatz 81243 Pasing
Avenariusstraße 81243 Pasing
Aventinstraße 80469
Axel-von-Ambesser-Straße 81371
Ayinger Straße 81671
Azaleenstraße 80935

Liste Münchner Straßennamen

Straßenschild an der Maximilianstraße
Münchner Straßennamen sind seit dem Mittelalter überliefert, sie richteten sich ursprünglich zumeist nach lokalen Gegebenheiten. Erst im 19. Jahrhundert begann man, Straßennamen zur Ehrung von Personen oder zur Erinnerung an Orte und Ereignisse zu vergeben. Die Entscheidung über die Benennung einer Straße trifft heute der jeweilige Bezirksausschuss, bei Benennung einer Straße nach einer Person der Stadtrat.
Die folgende Liste listet Namen von Straßen und Plätzen der bayerischen Landeshauptstadt München auf und führt dabei auch die Bedeutungen und Umstände der Namensgebung an. Aktuell gültige Straßenbezeichnungen sind in Fettschrift angegeben, nach Umbenennung oder Überbauung nicht mehr gültige Bezeichnungen in Kursivschrift.
Aufgrund der großen Anzahl Münchner Straßennamen ist die Liste in alphabetisch sortierte Unterlisten aufgeteilt.
Münchner Straßennamen von A bis Z A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Geschichte
1.1 Mittelalter und frühe Neuzeit
1.2 19. Jahrhundert
1.3 20. Jahrhundert
2 Veröffentlichungen
3 Benennung
4 Schreibweise
5 Siehe auch
6 Literatur
7 Weblinks
8 Einzelnachweise

Geschichte [Bearbeiten]

Mittelalter und frühe Neuzeit [Bearbeiten]

Marienplatz und Kaufingerstraße 1642, Stich von Matthäus Merian
Die ältesten heute noch verwendeten Straßennamen Münchens stammen aus dem 13. und 14. Jahrhundert: Rindermarkt (lat. als forum peccorum, 1242), Tal (1253), Neuhauser Straße (1293), Anger (heute Oberanger und Unteranger, 1300), Kaufingerstraße (Kauferingergasse, 1316), Sendlinger Straße (1318), Weinstraße (1353), Burgstraße (1364), Schäfflerstraße (1366). Die Nennung der Straßennamen erfolgte zunächst zufällig, wenn sie für den Inhalt einer Urkunde von Bedeutung waren. Erst ab 1368 setzte mit der Einführung der Steuer- und Gerichtsbücher eine systematische Überlieferung von Straßennamen ein.
Der Name einer Straße hatte im Mittelalter immer einen Bezug auf die Straße selber. Die Benennung erfolgte vor allem nach folgenden Gesichtspunkten:
nach einem an der Straße liegenden größerem Gebäude, z. B. Burgstraße
nach einem in der Straße wohnenden bekannten Bürger oder einer bekannten Familie, z. B. Kaufingerstraße, Dienerstraße
nach einer in der Straße tätigen Berufsgruppe, z. B. Färbergraben, Ledererstraße, Schäfflerstraße
nach geographischen Gegebenheiten, die die Lage der Straße beschreiben, z. B. Anger, Tal
nach Eigenschaften oder der Lage der Straße selber, z. B. Weite Gasse, Lange Gasse oder die Unterscheidung zweier gleichnamiger Straßen in obere/untere oder vordere/hintere
nach der Richtung, in die die Straße führte (vor allem bei den Straßen, die zu einem Stadttor führten), z. B. Neuhauser Straße, Sendlinger Straße, vordere und hintere Schwabinger Gasse (heute Residenz- bzw. Theatinerstraße)

Tal mit der Hochbrücke um 1835, Gemälde von Ferdinand Jodl
Größtenteils waren diese Straßenbezeichnungen nicht amtlich, entstanden durch Gewohnheit und wurden dann durch die Stadtschreiber aufgegriffen. Änderten sich die örtlichen Gegebenheiten, konnten sich auch die Straßennamen ändern. So wurde z. B. im 15. Jahrhundert nach der Vertreibung der Juden und der Umwandlung der Synagoge in die Kirche „Unsere Liebe Frau in der Gruft“ die Judengasse in Gruftgasse umbenannt (heute Marienhof). Das zur Frauenkirche führende „Unser Frauen Gässel“ wurde nach der Ansiedlung von Schlossern im 16. Jahrhundert mehrmals Schlossergässel genannt (heute Sporerstraße), im 18. Jahrhundert hieß jedoch die heutige Windenmacherstraße Schlossergasse.
Da das Gebiet der historischen Stadt von der Errichtung der Stadtmauer im 13.–14. Jahrhundert bis zum Ende des 18. Jahrhunderts etwa gleich blieb, änderte sich auch der Bestand an Straßennamen seit dem Mittelalter kaum.
Den Einheimischen waren die überlieferten Straßen- und Häusernamen geläufig, Fremde orientierten sich an den Hauszeichen. Erst 1801 wurden Holzschilder mit den Straßennamen an den Straßenecken aufgehängt.
19. Jahrhundert [Bearbeiten]

Max-Joseph-Platz 1885, Foto von Georg Böttger
Ab dem Ende des 18. Jahrhunderts wurden Straßen und Plätze dann auch nach bedeutenden Personen, Orten oder Ereignissen benannt, die keinen direkten Zusammenhang mit dem Ort hatten. So verloren die Straßennamen ihren Bezug zu der Straße selber und wurden zu beliebig austauschbaren Etiketten.
Frühestes Beispiel für eine solche Benennung war 1797 die Umbenennung des Neuhauser Torplatzes in Karlsplatz nach dem damals regierenden Kurfürsten Karl Theodor. Eine solche Ehrung blieb zunächst den Mitgliedern der Herrscherfamilie vorbehalten, es folgten u. a. 1805 der Max-Joseph-Platz nach König Maximilian I. Joseph, 1808 die Elisenstraße nach seiner Tochter Elisabeth Ludovika und 1809 der Karolinenplatz nach seiner Frau Karoline. In diese Gruppe gehören auch der Maximiliansplatz, die Adalbert-, Amalien-, Augusten-, Karl-, Ludwig-, Luisen-, Otto-, Sophien- und Theresienstraße und der Königsplatz, die in der neuen Stadterweiterung der Maxvorstadt gebaut wurden.
Bald wurden auch andere Personen als das Herrscherhaus, die sich um München verdient gemacht hatten, durch die Benennung von Straßen geehrt, als erstes Benjamin Thompson, Reichsgraf Rumford, 1816 mit der Rumfordstraße. Besonders Künstler und Wissenschaftler wurden geehrt, so 1829 der Physiker Joseph von Fraunhofer mit der Fraunhoferstraße und 1830 der Maler Peter von Cornelius mit der Corneliusstraße und der Architekt Leo von Klenze mit der Klenzestraße.

Ludwigstraße 2007
Ab 1826 wurden Straßen der Maxvorstadt zur Erinnerung an Siege des bayerischen Heeres nach Schlachtorten der Befreiungskriege benannt, z. B. die Arcisstraße, Barer Straße und Brienner Straße. Nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 gab es ähnliche Straßenbenennungen im Ostbahnhofviertel in Haidhausen, z. B. Balan-, Gravelotte- und Sedanstraße, weshalb das Viertel auch Franzosenviertel genannt wird.
1875 wurde der Münchner Magistrat in einer Ministerialentschließung aufgefordert, bei der Straßenbenennung die Geschichte der Stadt zu berücksichtigen. Solche Straßenbenennungen erfolgten teilweise mit einem direktem historischen Bezug zu dem Neubaugebiet, in dem die zu benennenden Straßen lagen. Auf dem Marsfeld, das früher als Exerzierplatz gedient hatte, wurden beispielsweise die Straßen nach führenden Personen der Bayerischen Armee benannt. In dem Gelände unterhalb der alten Sendlinger Kirche erinnern die Straßennamen an Teilnehmer der Bayerischen Volkserhebung, die hier bei der Sendlinger Mordweihnacht blutig beendet wurde, und an Orte, aus denen sie kamen. Die Münchner Patrizierfamilien (u.a. Barth, Gollier, Kazmair, Ligsalz, Ridler und Tulbeck), nach denen Straßen im Westend benannt wurden, hatten jedoch keinen direktem Bezug zu diesem Gebiet.
Durch die ab der Mitte des 19. Jahrhunderts erfolgten Eingemeindungen kamen viele Straßennamen doppelt vor und mussten geändert werden. Dafür wurden zum Teil eigene Kommissionen ins Leben gerufen, z. B. 1890 für Neuhausen und Schwabing.
20. Jahrhundert [Bearbeiten]

Der Rosenkavalierplatz im Arabellapark
Nach dem Ersten Weltkrieg wurden Straßen nach den nach dem Krieg abgetretenen Gebieten und Städten benannt. Zunehmend wurde die mangelnde Systematik der Straßenbenennung kritisiert, bei der z. B. zusammenhanglos Ortschaften, Berge, Pflanzen und dergleichen verwendet wurden. Eine Lösung wurde jedoch nicht gefunden. 1928 wurden für die amtliche Schreibung der Straßennamen die Rechtschreibregeln des Duden übernommen.
Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden zahlreiche Straßen nach prominenten Mitgliedern der NSDAP umbenannt. In der Altstadt war davon jedoch nur der Promenadeplatz betroffen, der nach dem damaligen Reichsstatthalter Franz Ritter von Epp in Ritter-von-Epp-Platz umbenannt wurde. Wie bei der Umbenennung des Stachus in Karlsplatz wurde diese Änderung von der Bevölkerung jedoch nicht akzeptiert und weiter der alte Name verwendet. Von den Nationalsozialisten wurden auch einige Straßen umbenannt, die nach jüdischen Personen benannt waren.
Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte zwischen 1945 und 1950 die größte Umbenennungsaktion der Geschichte Münchens. Dabei wurden etwa 200 nach Personen des Dritten Reichs benannte Straßen „entnazifiziert“. Weitere 650 Straßen in den Außenbezirken wurden umbenannt, weil sie mit Straßennamen in der Innenstadt verwechselt werden konnten. Seither ist die Namensgebung für neue Straßen wieder bevorzugt an der Geschichte Münchens, an örtlichen Gegebenheiten und Überlieferungen (z. B. Flurnamen) und an früher in München ansässigen Personen (Künstler, Wissenschaftler usw.) orientiert. Bei geschlossenen Neubaugebieten können aber auch ganz eigene Themenkreise zur Anwendung kommen, z. B. beim Arabellapark, der an der Richard-Strauss-Straße beginnt, Opern von Richard Strauss wie Arabella, Elektra oder Der Rosenkavalier.
Veröffentlichungen [Bearbeiten]

Eine erste Übersicht der Münchner Straßennamen mit der Erklärung ihrer Herkunft wurde 1879 von Josef Fernberg unter dem Titel „Die Münchener Straßennamen und ihre Bedeutung“ veröffentlicht. Etwa gleichzeitig erarbeitete der Major Adolf Erhard Erläuterungen zu der Herkunft der Straßennamen, die 1880 im Münchner Adressbuch veröffentlicht wurden. Karl Graf von Rambaldi überarbeitete und ergänzte diese Erläuterungen und stellte daraus ein eigenes Buch zusammen, das er 1894 unter dem Titel „Die Münchener Straßennamen und ihre Erklärung“ veröffentlichte. Es enthielt die etwa 800 damals existierenden Straßennamen und gilt auch heute noch als Standardwerk.[1]
Eine Ausgabe der amtlichen Erläuterungen der Landeshauptstadt München erfolgte 1963 in verkürzter Fassung durch das Baureferat. 1983 wurde dieses Buch in überarbeiteter Fassung neu aufgelegt.
Heutige Standardwerke zur Erklärung der Münchner Straßennamen sind „Haus- und Straßennamen der Münchner Altstadt“ von Helmuth Stahleder, erschienen 1992, und „Die Münchner Straßennamen“ von Hans Dollinger, erschienen 1994[2]. Während Stahleder sich vorwiegend auf die Straßennamen des historischen Stadtkerns beschränkt und auch die historische Entwicklung der einzelnen Straßennamen aufzeigt, listet Dollinger alle etwa 6000 heute bestehenden Straßennamen Münchens mit einer stichpunktartigen Erläuterung ihrer Benennung auf.
Benennung [Bearbeiten]

Bei der Benennung von Straßen und Plätzen wird unterschieden zwischen einer Benennung nach Personen und einer Benennung nach anderen Kriterien (zum Beispiel Flurnamen, Flora, Fauna, Geographie, Kunstwerke usw.) Für die Benennung nach nicht personenbezogenen Kriterien haben die Bezirksausschüsse das alleinige Entscheidungsrecht. Für die Benennung nach Personen, die auch immer eine Ehrung der betreffenden Person bedeutet, liegt das Entscheidungsrecht beim Stadtrat.
Grundsätze
Für die Benennung von Straßen in München gelten folgende Grundsätze:[3]
Es werden keine Straßen nach lebenden Personen benannt.
Es dürfen keine Namen verwendet werden, die zu Verwechslungen mit bereits bestehenden Straßennamen führen, zu Missdeutungen oder Verspottung Anlass geben oder die Anwohner verächtlich machen.
Neue Straßennamen sollen zu bereits bestehenden Namen der Umgebung möglichst einen gemeinsamen thematischen Bezug aufweisen (z. B. Personengruppen, geographische Objekte einer Region usw.), wodurch die Auffindbarkeit von Straßen erleichtert wird.
Neue Straßennamen sollen möglichst kurz, einfach und leicht verständlich sein, deswegen sollten z. B. phonetisch schwer verständliche oder lange und in der Schreibweise fehleranfällige Namen vermieden werden.
Verfahren
Das derzeitige Verfahren zur Benennung von Straßen verläuft folgendermaßen:[4]
Nach Anregungen eines Bezirksausschusses oder von Privatpersonen erarbeitet das Kommunalreferat einen Namensvorschlag für eine Straße.
Dieser Vorschlag wird von mehreren Gutachtern überprüft, unter denen auch das Stadtarchiv vertreten ist.
Der mehrfach geprüfte Vorschlag wird dem Kommunalausschuss des Stadtrats bzw. dem zuständigen Bezirksausschuss zur Entscheidung vorgelegt.
Schreibweise [Bearbeiten]

Die Landeshauptstadt München hält sich in aller Regel an die vom Duden-Verlag herausgegebenen Richtlinien zur Schreibweise von Straßennamen.[5] Folgende Regeln sind von Bedeutung:

Straßenschild „Am Feuerbächl“
Groß- und Kleinschreibung
Das erste Wort und alle Adjektive und Zahlwörter werden großgeschrieben, Artikel, Präpositionen und Konjunktionen klein.
Beispiele: An der Hauptfeuerwache, Zur Grünen Eiche
Getrennt- und Zusammenschreibung

Straßenschild der Valeppstraße
Straßennamen die aus einem Substantiv (beziehungsweise einem Namen) und einem für Straßennamen typischen Grundwort wie z. B. Straße, Gasse, Weg oder Platz bestehen, werden zusammengeschrieben.
Beispiele: Türkenstraße, Residenzstraße, Odeonsplatz oder Schellingstraße
Straßennamen, deren erster Bestandteil ein ungebeugtes Adjektiv ist, werden zusammengeschrieben.
Beispiele: Hochstraße, Oberanger
Straßennamen, deren erster Bestandteil ein gebeugtes Adjektiv ist, werden getrennt geschrieben.
Beispiele: Breiter Weg, Unterer Anger

Straßenschild der Perlacher Straße
Straßennamen mit adjektivische Ableitungen auf -er von Orts- und Ländernamen werden getrennt geschrieben.
Beispiele: Brienner Straße oder Mittbacher Straße
Zu beachten ist, dass nicht jede Endung auf -er hinter einem Orts- oder Ländernamen eine direkte Ableitung von diesem Ort oder Land darstellt. So wird z. B. Aachener Straße getrennt geschrieben, da die Straße nach der Stadt Aachen benannt ist (Regel 4). Schongauerstraße wird aber zusammengeschrieben, da die Benennung hier nicht nach der Stadt Schongau, sondern nach dem Maler Martin Schongauer erfolgt ist (Regel 1). Ebenso sind beispielsweise die Augsburgerstraße und die Passauerstraße nicht nach Städten benannt, sondern nach Personen, und werden daher zusammengeschrieben.

Straßenschild der Herzog-Max-Straße
Mehrteilige Namen
Straßennamen, bei denen das Grundwort mit einem mehrteiligen Namen zusammengesetzt ist, werden mit Bindestrichen geschrieben.
Beispiele: Mark-Twain-Straße, Thomas-Wimmer-Ring

Straßenschild der Rottacher Straße mit fehlerhafter Zusammenschreibung
Hinweis
Trotz dieser Regeln kann es sein, dass auf den Straßenschildern eine andere Schreibweise vorkommt oder dass verschiedene Schreibweisen für denselben Namen verwendet werden. Das ist jedoch kein gewollter Verwaltungsakt, sondern ein Fehler der ausführenden Stelle. Diese Liste folgt daher der amtlichen Rechtschreibung.
Siehe auch [Bearbeiten]

Altstadtring (Straßen des Altstadtrings)
Bundesstraße 2 R (Straßen des Mittleren Rings)
Münchner Straßenschilder
Literatur [Bearbeiten]

Hans Dollinger: Die Münchner Straßennamen. 6., aktualisierte Auflage. Südwest Verlag, München 2007, ISBN 978-3-517-08370-4. (Online-Leseprobe. Abgerufen am 30. September 2010 (pdf)., enthält die Einleitung und die Straßen von Aachener Straße bis Ammerstraße)
Karl Graf von Rambaldi: Münchner Straßennamen und ihre Erklärung. Pilothy & Loehle, München 1894.
Helmuth Stahleder: Haus- und Straßennamen der Münchner Altstadt. Hugendubel, München 1992, ISBN 3-88034-640-2.
Weblinks [Bearbeiten]

Wikipedia-Buch: Münchner Straßennamen – Sammlung von Wikipedia-Artikeln zum kostenlosen Download als pdf-Datei oder zum Bestellen als gedrucktes Buch
Amtlicher Stadtplan der Stadt München mit Straßenverzeichnis (erfordert Java)
Neue Straßennamen seit 2003. In: muenchen.de. Landeshauptstadt München, Kommunalreferat, abgerufen am 4. Oktober 2010.
Einzelnachweise [Bearbeiten]

↑ Stahleder: Haus- und Straßennamen, S. 7
↑ neueste Version: siebte Auflage 2010
↑ Wie entstehen Straßennamen. In: muenchen.de. Landeshauptstadt München, Kommunalreferat, abgerufen am 4. Oktober 2010.
↑ Dollinger: Die Münchner Straßennamen, S. 9
↑ Duden, Die deutsche Rechtschreibung. 24. Auflage 2006, Regeln K161-162;
Amtliche Regelung der deutschen Rechtschreibung. §§ 37, 38, 49, 50, 60

Liste Münchner Straßennamen/A
Die Liste Münchner Straßennamen listet Namen von Straßen und Plätzen der bayerischen Landeshauptstadt München auf und führt dabei auch die Bedeutungen und Umstände der Namensgebung an. Aktuell gültige Straßenbezeichnungen sind in Fettschrift angegeben, nach Umbenennung oder Überbauung nicht mehr gültige Bezeichnungen in Kursivschrift.
Aufgrund der großen Anzahl Münchner Straßennamen ist die Liste in alphabetisch sortierte Unterlisten aufgeteilt.
Liste Münchner Straßennamen A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aachen um 1647 von Matthäus Merian
Aachener Straße, Schwabing
1906 benannt nach der Stadt Aachen
Aaröstraße, Johanneskirchen
1937 benannt nach Årø, einer dänischen Insel im Kleinen Belt
Abacostraße, Herzogpark
1934 benannt nach dem italienischen Komponisten Evaristo Dall’Abaco (1675-1742), von 1715 bis 1740 Kammerkonzertmeister der bayerischen Kurfürsten
Abbachstraße, Moosach
1913 benannt nach dem niederbayerischen Markt Bad Abbach an der Donau
Abbestraße, Allach
1955 benannt nach dem Physiker Ernst Abbe (1840-1905), Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Abensbergstraße, Moosach
1913 benannt nach der niederbayerischen Gemeinde Abensberg an der Abens
Abenthumstraße, Ramersdorf
1908 benannt nach Jakob Abenthum (1842-1903), Förderer und Stifter sozialer Einrichtungen

Straßenschild der Aberlestraße mit erläuternder Zusatztafel
Aberlestraße, Sendling
1887 benannt nach Johann Georg Aberle, einem der Anführer der Bayerischen Volkserhebung, 1706 auf dem Marienplatz hingerichtet
Abtstraße, Milbertshofen
1923 benannt nach dem Komponisten Franz Abt (1819-1885)
Achatstraße, Ludwigsfeld
1952 benannt nach dem Halbedelstein Achat
Achenseeplatz, Michaeliburg
1921 benannt nach dem Achensee in Tirol
Achentalstraße, Berg am Laim
1929 benannt nach dem Achental in Tirol
Achleitnerstraße, Harlaching
1900 benannt nach Martin Achleitner (1823-1882), Münchner Wasserbaumeister, Schleusenwärter und Erbauer der Marienklause
Achwaldstraße, Allach
1958 benannt frei nach der ursprünglich Bezeichnung Allachs als Ahaloh (Ache = Bach; Lohe = Wald)
Ackerlweg, Freimann
1950 benannt nach einem auf die Äcker führenden Weg
Ackermannstraße, Grenze zwischen Schwabing-West und Neuhausen / Milbertshofen
1960 benannt nach dem Journalisten Josef Ackermann (1896-1959)

Ackerstraße
Ackerstraße, Au
1861 benannt nach den Äckern, zu denen sie führte
Adalbert-Stifter-Straße, Bogenhausen
1914 benannt nach dem österreichischen Schriftsteller Adalbert Stifter (1805-1868)
Adalbertstraße, Maxvorstadt
1838 benannt nach Prinz Adalbert Wilhelm von Bayern (1828-1875), dem vierten Sohn von Ludwig I. von Bayern
Adaloweg, Feldmoching
1956 benannt nach Adalo, einem Edlen aus Feldmoching, der in der Chronik des Adelsgeschlechts Preysing genannt wird.
Adam-Berg-Straße, Ramersdorf
1931 benannt nach Adam Berg (1540–1610), Drucker und Verleger, Hofdrucker der bayerischen Herzöge Albrecht V. und Wilhelm V.
Adam-Erminger-Platz, Schwabing
1986 benannt nach Adam Erminger (1698-1776), ab 1735 erster Schulmeister von Schwabing
Adam-Riese-Straße, Waldperlach
1930 benannt nach dem Rechenmeister Adam Riese (1492-1559)
Adams-Lehmann-Straße (web), Schwabing-West
2004 benannt nach Hope Bridges Adams Lehmann (1855-1916), der ersten Münchner praktischen Ärztin und Gynäkologin
Adamstraße, Neuhausen
1889 benannt nach Albrecht Adam (1786-1862), deutscher Tier- und Schlachtenmaler, ab 1807 in München tätig
Adele-Hartmann-Straße, Großhadern
2002 benannt nach der Medizinerin Adele Hartmann (1881-1937)
Adelgundenstraße, Lehel
1845 Adelgunde Auguste von Bayern (1823-1914), der zweiten Tochter König Ludwigs I.
Adelheidstraße, Maxvorstadt - Schwabing-West
1898 benannt nach Henriette Adelheid von Savoyen (1636-1676), der Gattin des Kurfürsten Ferdinand Maria.
Adelholzener Straße, Ramersdorf
1971 benannt nach dem Ortsteil Bad Adelholzen der oberbayerischen Gemeinde Siegsdorf, einem der ältesten Heilbäder in Bayern.
Adelmannstraße, Waldtrudering
1947 benannt nach dem Privatier Martin Adelmann, der 1864 eine Wohltätigkeitsstiftung errichtete.
Adelsbergstraße, Obermenzing
1947 benannt nach dem Adelsberg in der Nähe des Lußsees in Langwied, auf dem 1677-1823 eine Heilig-Kreuz-Kapelle stand.
Adenauerring, Neuperlach
1973 benannt nach dem ehemaligen Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876–1967)
Adilostraße, Ramersdorf
1930 benannt nach Adilo, dem ersten namentlich bekannter Priester in Perlach, der an der Freisinger Synode 1180 teilnahm
Adi-Maislinger-Straße, Sendling-Westpark
1993 benannt nach Adolf Maislinger (1903-1985), genannt Adi, Antifaschist und Widerstandskämpfer, Häftling im KZ Dachau, 1945–1946 für die KPD im Münchner Stadtrat.
Adlerfarnstraße, Lerchenau :
1947 benannt nach dem heimischen Adlerfarn
Adlerstraße, Waldtrudering
1934 benannt nach der Greifvogelgattung der Adler.
Adlschalkweg, Fasanerie
1955 benannt nach Adlschalk, einem in einer Urkunde von 1173/74 als Odalscalchus de Munichen genannten Münchner
Adlzreiterstraße, Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
1886 benannt nach Johann Adlzreiter von Tettenweis (1596-1662), ab 1650 kurfürstlich-bayerischer Oberstkanzler,
Admonter Straße, Trudering
1962 benannt nach der eine österreichischen Marktgemeinde Admont.
Adolf-Baeyer-Damm, Perlach
1967 benannt nach Adolf von Baeyer (1835-1917), Professor und Nobelpreisträger für Chemie, lehrte ab 1875 an der Universität München
Adolf-Hieber-Weg, Oberföhring
1978 benannt nach Adolf Hieber (1898-1977), Musikalienhändler und Musikverleger, 1956–1960 Zweiter Bürgermeister Münchens
Adolf-Kolping-Straße, Ludwigsvorstadt
1946 benannt nach Adolf Kolping (1818-1865), Gründer der katholischen Gesellenvereine, einer der Begründer der katholischen Soziallehre
Adolf-Mathes-Weg, Untermenzing
1984 benannt nach Adolf Mathes (1908-1972), katholischer Priester und Gründer des Katholischen Männerfürsorgevereins München
Adolf-Oberländer-Weg, Denning
1984 benannt nach dem bayerischen Maler und Zeichner Adolf Oberländer (1845-1923), Mitarbeiter der »Fliegenden Blätter« und des »Münchner Bilderbogen«
Adolf-Sandberger-Straße, Pasing
1953 benannt nach dem Musikforscher Adolf Sandberger (1864-1943), 1900–1930 Professor für Musikwissenschaft an der Universität München
Adornoweg, Moosach
1995 benannt nach dem Philosophen Theodor W. Adorno (1903-1969)
Adunistraße, Mittersendling
1965 benannt nach einem 779 bis 806 urkundlich erwähnten Grundherrn Aduni de Sentilinga.
Afrastraße, Neutrudering
1962 benannt nach der Märtyrerin Afra von Augsburg.
Agatharieder Straße, Neuharlaching
1925 benannt nach Agatharied, einem Ortsteil der oberbayerischen Gemeinde Hausham.
Agathenstraße, Neutrudering
1933 benannt nach dem weiblichen Vornamen Agathe.
Aggensteinstraße, Harlaching
1931 benannt nach dem Berg Aggenstein in den Allgäuer Alpen.
Agilolfingerplatz und Agilolfingerstraße, Untergiesing
1899 benannt nach dem bayerischen Geschlecht der Agilolfinger, der ersten baierischen Herzogsdynastie

Agnes Bernauer
Agnes-Bernauer-Platz, und Agnes-Bernauer-Straße, Laim
1901 benannt nach Agnes Bernauer, der Geliebten Herzog Albrechts III.
Agnes-Fink-Weg, Waldperlach
2000 benannt nach der deutsch-schweizerischen Schauspielerin Agnes Fink (1919-1994)
Agnes-Miegel-Straße, Denning
1983 benannt nach der eine deutschen Schriftstellerin Agnes Miegel (1879-1964)
Agnes-Neuhaus-Straße (web), Schwabing-West
2004 benannt nach Agnes Neuhaus (1854-1944), 1920–930 Abgeordnete im Reichstag für die Deutsche Zentrumspartei.
Agnes-Pockels-Bogen, Moosach
2007 benannt nach der deutschen Chemikerin Agnes Pockels (1982-1935).
Agnesstraße, Schwabing-West
1898 benannt nach
Herzogin Agnes von Bayern (um 1201-1267), Gemahlin des Herzogs Otto II..
Prinzessin Agnes von Bayern (1345-1352), Tochter Kaiser Ludwigs des Bayern.
Agricolaplatz und Agricolastraße, Laim
1901 benannt nach Georg Agricola (Chorherr), Münchner Bürger und Chorherr des Klosters Indersdorf, einer der 42 Münchner Geiseln König Gustavs II. Adolf 1632.
Agrippastraße, Waldperlach
1930 benannt nach Heinrich Cornelius Agrippa von Nettesheim (1486-1535), okkultistischer Gelehrter und Wanderarzt
Ahornstraße, Neuharlaching
1929 benannt nach der heimischen Laubbaumgattung der Ahorne.
Aiblingerstraße, Neuhausen
1891 benannt nach Johann Kaspar Aiblinger (1779-1867), Kapellmeister und Kirchenmusikkomponist, seit 1819 in München
Aichacher Platz und Aichacher Straße, Mittersendling
1922 benannt nach der oberbayerischen Kreisstadt Aichach,
Aicherstraße, Pasing
1948 benannt nach Josef Aicher (1866-1940), städt. Oberbaurat und Gründer des Gaswerks in Pasing.
Aidenbachstraße, Obersendling - Solln
1901 benannt nach dem niederbayerischen Markt Aidenbach, bei dem während der Bayerischen Volkserhebung die Schlacht von Aidenbach stattfand.
Aignerstraße, Obergiesing
1897 benannt nach dem Familiennamen Aigner, Josef Max Aigner (1791-1856) und Martin Aigner (1814-1890) waren Lehrer in Giesing.
Aindorferstraße, Laim (25)
1901 benannt nach dem Eisenhändler Johann Aindorfer, einer der 42 Münchner Geiseln König Gustavs II. Adolf 1632.
Ainmillerstraße, Schwabing - Schwabing-West
um 1888 benannt nach dem deutschen Glasmaler Max Ainmiller (1807-1870)
Aitelstraße, Straßtrudering
1971 benannt nach der Fischart Aitel aus der Familie der Karpfenfische

Akademie der Bildenden Künste
Akademiestraße, Maxvorstadt
1876 benannt nach der 1874 bis 1885 an dieser Straße errichteten Akademie der Bildenden Künste.
Akazienstraße, Neuharlaching
1929 benannt nach der Laubholzgattung der Akazien in der Familie der Hülsenfrüchtler.
Akeleistraße, Neuharlaching
1930 benannt nach der Pflanzengattung der Akeleien in der Familie der Hahnenfußgewächse
Alarichstraße, Gern
1925 benannt nach Alarich I. (um 370-410), König der Westgoten
Alban-Berg-Weg, Freimanner Heide
1985 benannt nach dem österreichischen Komponisten Alban Berg (1885-1935)
Albanistraße, Au
1877 benannt nach dem italienischen Maler Francesco Albani (1578-1660)
Albert-Bayerle-Platz, Obersendling
1977 benannt nach Albert Bayerle (1906-1972), ab 1952 Stadtrat, 1960 bis 1972 dritter Bürgermeister Münchens
Albertgasse Altstadt
vor 1803 benannt nach Franz Albert, 1792-1817 Inhaber des Gasthofs »Zum Goldenen Hahn« in der Weinstraße 10
Albert-Langen-Straße, Pipping
1953 benannt nach dem Verleger Albert Langen (1869-1909), Gründer der satirischen Zeitschrift Simplicissimus.
Albert-Pfretzschner-Weg, Untermenzing
1985 benannt nach dem Schriftsteller Albert Pfretzschner (1893-1967), Allacher Heimat- und Familienforscher.
Albert-Roßhaupter-Straße, Sendling, Sendling-Westpark
1962 benannt nach dem SPD-Sozialpolitiker Albert Roßhaupter (1878–1949), von 1907 bis 1933 Mitglied des Bayerischen Landtages und von 1945 bis 1947 bayerischer Staatsminister für Arbeit und soziale Fürsorge.
Albert-Schweitzer-Straße, Neuperlach
1965 benannt nach dem evangelischen Theologen und Arzt Albert Schweitzer (1875-1965), Gründer eines Krankenhauses in Lambaréné im zentralafrikanischen Gabun, Friedensnobelpreisträger.
Albertus-Magnus-Platz und Albertus-Magnus-Straße, Freimann
1933 benannt nach dem heiligen Kirchenlehrer Albertus Magnus (um 1200-1280), Gelehrter und Bischof, wegbereitend für den christlichen Aristotelismus des hohen Mittelalters
Alblstraße, Laim
1928 benannt nach dem Franziskanermönch Paul Albl, einer der 42 Münchner Geiseln König Gustavs II. Adolf 1632.
Albrecht-Dürer-Straße, Untergiesing
1899 benannt nach dem deutschen deutscher Maler und Grafiker Albrecht Dürer (1471-1528).
Albrechtstraße, Neuhausen
1890 benannt nach bayerischen Herzögen namens Albrecht: Albrecht III. (der Fromme) (1401-1460), Albrecht IV. (der Weise) (1447-1508) und Albrecht V. (der Großmütige) (1528-1579).
Aldegreverstraße, Laim
1904 benannt nach dem deutschen Maler und Kupferstecher Heinrich Aldegrever (1502-1555/1561)
Aldrianstraße, Neuhausen
1929 benannt nach der Sagenfigur Aldrian, dem Vater des Hagen von Tronje im Nibelungenlied.
Aldringenstraße, Neuhausen
1906 benannt nach dem Reichsgrafen Johann von Aldringen (1588-1634), Feldherr im Dreißigjährigen Krieg
Alemannenstraße, Untergiesing
1925 benannt nach der Bevölkerungsgruppe der Alemannen aus dem westgermanischen Kulturkreis
Alexandrastraße, Lehel
1891 benannt nach Prinzessin Alexandra Amalie von Bayern (1826-1875), Tochter König Ludwigs I.
Alexisweg, Neuperlach Ost
1972 benannt nach dem deutschen Schriftsteller Willibald Alexis, eigentlich Georg Wilhelm Heinrich Häring (1798-1871).
Alfons-Goppel-Straße (web), Altstadt
2005 benannt nach Alfons Goppel (1905-1991), bayrischer Ministerpräsident von 1962-1978.
Alfonsstraße, Neuhausen
um 1891 benannt nach Prinz Alfons von Bayern (1862-1933), Sohn des Prinzen Adalbert von Bayern (1828–1875).
Alfred-Andersch-Weg, Moosach
1990 benannt nach dem deutschen Schriftsteller Alfred Andersch.
Alfred-Arndt-Straße, Parkstadt Schwabing
2001 benannt nach dem deutschen Architekten Alfred Arndt (1898-1976).
Alfred-Döblin-Straße, Neuperlach
1971 benannt nach Alfred Döblin (1878-1957), Nervenarzt und Schriftsteller.
Alfred-Drexel-Straße, Moosach
1934 benannt nach dem Reichsbahnrat Alfred Drexel (1900-1934), starb auf der deutschen Himalaja-Expedition 1934 am Nanga Parbat
Alfred-Jentzsch-Weg, Englschalking
1956 benannt nach dem deutschen Geologen Alfred Jentzsch (1850-1925).
Alfred-Kubin-Weg, Parkstadt Solln
1964 benannt nach dem österreichischen Grafiker und Schriftsteller Alfred Kubin (1877-1959), Gründungsmitglied des Blauen Reiters.
Alfred-Ludwig-Weg, Untersendling
1986 benannt nach Alfred Ludwig (1892-1985), Förderer von Kindergärten, Grünanlagen und den Tierpark in München.
Alfred-Neumann-Anger, Neuperlach
1971 benannt nach dem deutschen Schriftsteller Alfred Neumann (1895-1952).
Alfred-Pongratz-Weg, Neuperlach
1981 benannt nach dem Münchner Volksschauspieler Alfred Pongratz (1900-1977).
Alfred-Schmidt-Straße, Thalkirchen
1900 benannt nach Alfred Schmidt, einem Förderer Thalkirchens.
Allacher Forstweg, Ludwigsfeld
1965 benannt nach dem Allacher Forst
Allacher Straße, Moosach, Untermenzing
1913 benannt nach der bis 1938 selbstständigen Gemeinde Allach, zu der die Straße führte
Allensteiner Straße, Denning
1931 benannt nach der heute polnischen Stadt Olsztyn, ursprünglich Allenstein genannt, im ehemaligen Ostpreußen
Allescherstraße, Solln
1938 benannt nach dem Münchner Lehrer und Mykologen Andreas Allescher (1828-1903).
Allgäuer Straße, Neuforstenried
1964 benannt nach der schwäbischen Region Allgäu
Allinger Straße, Aubing
1947 benannt nach der oberbayerischen Gemeinde Alling im Landkreis Fürstenfeldbruck.
Allmannshausener Straße, Obersendling
1921 benannt nach dem Ortsteil Allmannshausen der Gemeinde Berg am Starnberger See.
Almbachstraße, Obersendling
1925 benannt nach dem Almbach bei Berchtesgaden.
Alois-Gilg-Weg, Sendling
1986 benannt nach dem katholischen Priester Alois Gilg (1857-1943), Gründer des Arbeitervereins München-West und Pfarrer von St. Margaret in Sendling.
Alois-Hahn-Weg, Neuperlach
1976 benannt nach dem Journalisten Alois Hahn (1900-1972)
Alois-Johannes-Lippl-Weg, Sendling
1958 benannt nach Alois Johannes Lippl (1903-1957), Theaterautor, Regisseur und Intendant des Bayerischen Staatsschauspiels.
Alois-Wohlmuth-Straße, Harlaching
1931 benannt nach Alois Wohlmuth (1847-1930), Schauspieler am Bayerischen Staatstheater.
Alois-Wolfmüller-Straße, Freimann
1991 benannt nach dem deutschen Erfinder und Luftfahrtpionier Alois Wolfmüller (1864-1948)
Alois-Wunder-Straße, Pasing
1978 benannt nach dem Kommunalpolitiker Alois Wunder (1878-1974), ab 1914 Bürgermeister und von 1928 bis zur Eingemeindung 1938 Oberbürgermeister von Pasing.
Alpenplatz und Alpenstraße, Obergiesing
1898 benannt nach dem Gebirg

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Falls Sie Interesse haben oder noch weitere Details wissen möchten, würde ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

Kontakt aufnehmen











Oder rufen Sie einfach an: Tel. TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer - TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer Telefonnummer vorlesen
Für Ihre Sicherheit: Sicheres Kaufen & Bezahlen
Für den Fall einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit gibt es die Online-Plattform zur außergerichtlichten Streitschlichtung der Europäischen Union. • Infos zu Servicerufnummern


Inseriert von Armin Kiy

Impressum / Anbieterkennzeichnung / AGB:

Verband Quantenheilung, Solothurner Str. 15, 4604 Olten , Schweiz. Einzel Trainer D. Armin Burkard Menzelstr. 17 42113 Wuppertal


Stellen Sie dieses Inserat auch bei anderen Diensten vor, um es Ihren Freunden und anderen Interessierten zu zeigen:
Bookmark Mister Wong Delicious Linkarena Google Bookmarks Twitter

Informationen

Fotos / Bilder / Videos

  • München   2013 Quantenheilung & Matrix Energien zur Transformation in München




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Wohlbefinden & Wellness Angebote aus Lüchow (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen