Sie sind hier: Start Bücher, Filme, Tonträger Bücher Die Rune_Kommunikation

Die Rune_Kommunikation

Anzeige abgelaufen

Diese Anzeige ist leider bereits abgelaufen und somit nicht mehr aktuell.
Vielleicht sind aber folgende aktuelle Kleinanzeigen interessant für Sie:

Das Gesetz der Kommunikation betrifft die Kommunikation auf der Seelenebene. Es besagt, dass das Empfangen aus dem Geben ist. Das Geben beginnt, wo das Nehmen endet. Was ist Nehmen? Was ist Geben? Wie können wir das Eine vom Anderen unterscheiden? Das Maß der Unterscheidung ist das Haben und das Brauchen: Was Sie haben, das brauchen Sie nicht. Und was Sie brauchen, das haben Sie nicht. Das Beispiel der Beziehung der Geschlechter macht es deutlich: Wie wir aus dem Gesetz der Polarität wissen, ist ein Kraft nur mit ihrer Gegenkraft in Kraft. Hat der eine Beziehungspartner zum Beispiel das Bewusste als Kraft ausgebildet, während der andere Beziehungspartner das Unbewusste als Kraft ausgebildet hat, dann kommt über das Bindeglied der Beziehung sowohl das Bewusste als auch das Unbewusste in Kraft. Denn so will es das Gesetz der Polarität. So weit, so gut. Doch wie sieht es mit der Kommunikation auf der Seelenebene aus? Der eine Beziehungspartner braucht das Unbewusste als polare Gegenkraft, der andere Beziehungspartner braucht das Bewusste als polare Gegenkraft. Beide Beziehungspartner sind also im Brauchen verhaftet. Wie wir eingangs gelesen haben, ist das Maß der Unterscheidung zwischen Geben und Nehmen das Haben und Brauchen. Was wir brauchen, das haben wir nicht. Und was wir nicht haben, das können wir nicht geben. Das Fazit des Beziehungsbeispiels ist also folgendes: Obwohl jeder Beziehungspartner über den jeweils anderen Beziehungspartner in Kraft ist, ist dennoch die Beziehung auf der Seelenebene ohne Kommunikation, darum weil jeder Beziehungspartner ohne Geben ist.

Was können/ sollen die Beziehungspartner in einem solchen Fall tun? Jeder Beziehungspartner lernt über den jeweils anderen Beziehungspartner die ihm fehlende polare Gegenkraft zu verinnerlichen: Der Beziehungspartner, der das Bewusste als polare Kraft ausgebildet hat, lernt das Unbewusste als polare Gegenkraft auszubilden. Der Beziehungspartner, der das Unbewusste als polare Kraft ausgebildet hat, lernt das Bewusste als polare Gegenkraft auszubilden. Der Befehl aus dem Gesetz der Kommunikation lautet: »Verinnerliche, was zu verinnerlichen ist«. Wenn die Beziehungspartner aus dem obigen Beispiel die Verinnerlichung als solche nicht vollziehen, dann bilden sie auf der Seelenebene eine Abhängigkeit aus. Die Abhängigkeit auf der Seelenebene wiederum hat zur Folge, dass die Wirkkraft aus den beiden polaren Gegenkräften des Bewussten und Unbewussten, - die ja über das Bindeglied der Beziehung zustande gekommen war -, mit der Zeit weniger und weniger wird, bis sie am Ende erlischt. Warum ist das so? Weil die Wirkkraft ohne Nahrung ist. Denn die Nahrung der Wirkkraft ist die Kommunikation. So also hängen die Dinge zusammen. Darum verinnerlichen Sie, was zu verinnerlichen ist. Erkennen Sie Ihr Brauchen. Transformieren Sie Ihr Brauchen. So kommen Sie zum Haben. Und das Empfangen ist die Folge, so sicher wie der Tag nach der Nacht kommt.

Mehr zum Thema unter:
www.quant1akademie.biz und www.die-rune.de

Autor: E.M.A. Betsch
ema@quant1akademie.biz

Ähnliche Die Rune_Kommunikation Kleinanzeigen


Informationen
Fotos / Bilder / Videos
  • Die Rune_Kommunikation




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Bücher Angebote aus Karlsruhe (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen