NACHTMARKT ZITADELLE SPANDAU BERLIN

Nachtmarkt Berlin

Der etwas andere Nachtmarkt ist zurück!

Auch in diesem Jahr lädt die ehemalige Festung Zitadelle Spandau erneut ein, im Rahmen des mittlerweile zehn Jahre stattfindenden Citadel Music Festival zwei Sommerabende zwischen allerlei Ständen und einem vielseitigen Rahmenprogramm zu verbringen. Getreu dem Motto „Jede Nische findet sein Plätzchen“ wird es also auch in diesem Jahr eine bunte Vielzahl verschiedener Angebote und Stände geben.
Alle Freunde des bunten Markttreibens sollten sich bereits jetzt schon die Samstage, den 20.06.2015 und den 15.08.2015, fett im Kalender markieren.
Dieser einzigartige Nachtmarkt wird ein Highlight der diesjährigen Open-Air-Saison welches man nicht verpassen sollte!

➜ Der Eintritt beträgt 2,50 €
und beinhaltet u.a. die Möglichkeit in der vor Ort ansässigen Galerie Kunstwerke berühmter Künstler in Original zu betrachten.
Mit musikalische Untermalung verschiedener Künstler unterhalten zu werden.
Zudem wird angeboten den kleinen Vampiren im Fledermauskeller der Zitadelle bei ihrem Treiben zuzuschauen.

Und nicht zu vergessen, besteht auch in diesem Jahr die Möglichkeit sich mit einer Floßfahrt die Festungsmauern von einer anderen Seite anzuschauen.

➜ Für interessierte Standbetreiber:
Wer Teil des Spektakels sein möchte, ist mit 60€ (zzgl. MwSt.) für die Standmiete Inclusive Strom und aufgebautem Überdachtem Stand 3m x 2m dabei.
Mehr Informationen und Anmeldeformulare gibt es auf unserer Website
_ _ _ _ _
www.nachtmarkt-berlin.de
Rahmenprogramm:
Die Band Lari und die Pausenmusik:

„Lari und die Pausenmusik“ – die drei Musiker aus dem Wedding sind wieder unterwegs! „Einmischen“ heißt ihr Programm, mit dem Sie Cafés, Kneipen und Clubs in Berlin und weit darüber hinaus zum Beben und Schwingen bringen.

Feinste Klänge der E-Gitarre und mitreißende Beats treffen auf freche Texte mit Inhalt. Heraus kommt: „Liedermaching – Akustik – Rock“ in einer spannenden und vielfältigen Form! „Lari und die Pausenmusik“ sind jung, politisch und so ganz anders als der übliche Pop-Popanz.
Oliver Scheidies:
Die Gitarre ist sein Alter Ego, die clowneske Mimik ist ihm ins Gesicht geschrieben und sein Tiefgang ist flächendeckend. Oliver Scheidies singt lässig spritzige Folksongs, bedient sich dabei der deutschen Grammatik und macht dabei herrlich abgedrehte Ausflüge ins MusikKabarett. Sein preisgekröntes Abendprogramm „Es geht auch ohne, …“ handelt von gebeutelten Alltagshelden, Hans und Udo, der Verspannung im Nackenbereich, einem bunten Strauß Neurosen und von dem langen Weg der Realität bis zur Wirklichkeit. Augenblick verweile doch, du bist so schön!
Kunstausstellung:
Zitadelle – Ausstellungssäle Bastion Kronprinz
Im Rahmen des Citadel Music Festivals

Sei Realist – sei Berliner!
Leidenschaftliche Sichten des homo sapiens

Die Ausstellung vereint 11 Berliner Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichen Alters, in ihren Malweisen und Themen alle eigenwillig, außergewöhnlich und prägnant. Es ist zeitgenössische figurative Malerei, in der sich Absurdes, Skurriles, Makabres, Hintersinniges aber auch Humorvolles mit Offenheit und Direktheit verbinden, dabei stets das Malerische in den Vordergrund stellend.

Zu sehen sind Arbeiten von:
Johannes Grützke (Jahrgang 1937), Michael Sowa (Jahrgang 1945), Hans Scheib (Jahrgang 1949), Johannes Heisig (Jahrgang 1953), Heike Ruschmeyer (Jahrgang 1956), Pavel Feinstein (Jahrgang 1960), Torsten Holtz (Jahrgang 1973), Bettina Moras (Jahrgang 1975), Lilli Hill (Jahrgang 1976), Andreas Leißner (Jahrgang 1978), Manfred Bluth (1926-2002).

„Sei Realist – sei Berliner! Leidenschaftliche Sichten des homo sapiens“ setzt eine Reihe von Ausstellungen fort, der sich die Zitadelle seit längerem gewidmet hat: Außergewöhnliches, Skurriles und eben nicht nur schön, aber auf jeden Fall provozierend. Sie findet statt in Zusammenarbeit mit der Galerie KK, Klaus Kiefer, Essen.

Eröffnung: So, 7.6.2015, 11.30 Uhr
Dauer: 7.6. – 27.9.2015
Im Rahmen des Citadel Music Festivals
mit freundlicher Unterstützung der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten Ausstellungsfonds Kommunale Galerien

Öffnungszeiten: Mo-So 10 bis 17 Uhr (auch feiertags)
Für Besucher des Citadel Music Festivals ist die Ausstellung jeweils zu den Konzerten ab Einlass bis Konzertbeginn geöffnet und kostenlos zu besichtigen.

Sonst Eintritt: 4,50 € / 2,50 € (Zitadelle inklusive Museen, Juliusturm, Ausstellungen)
Bei Großveranstaltungen veränderte Eintrittspreise! Eintritt über die Eintrittskarte der Großveranstaltung.

Feuer und Pyroliveshow am Samstag, den 20.06.2015:
Von Kelfirius aus Estland
www.Kelfirius.com | www.facebook.com/kelfirius

Kontaktperson:
Stefan Dikkers
Tel.: + 49 (0)30- 780 99 821
Fax + 49 (0)30- 780 99 877
Stefan@trinitymusic.de

Ort:
Zitadelle Spandau Berlin
Citadel Music Festival
Am Juliusturm 64, 13599 Berlin
030 3549440

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Falls Sie Interesse haben oder noch weitere Details wissen möchten, würde ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

Kontakt aufnehmen











Oder rufen Sie einfach an: TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer Telefonnummer vorlesen
Für Ihre Sicherheit: Sicheres Kaufen & Bezahlen
Für den Fall einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit gibt es die Online-Plattform zur außergerichtlichten Streitschlichtung der Europäischen Union. • Infos zu Servicerufnummern


Inseriert von trinitymusic



Stellen Sie dieses Inserat auch bei anderen Diensten vor, um es Ihren Freunden und anderen Interessierten zu zeigen:
Bookmark Mister Wong Delicious Linkarena Google Bookmarks Twitter

Informationen

Fotos / Bilder / Videos

  • NACHTMARKT ZITADELLE SPANDAU BERLIN
  • Foto 2 NACHTMARKT ZITADELLE SPANDAU BERLIN




Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Pressemitteilungen, Kultur Angebote aus Berlin (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen