Sie sind hier: Start Sonstiges Promotion, Pressemitteilungen Pressemitteilungen Köln - Orsoy: Unvernünftig - vernünftig: Bürger bewaffnen sich

Köln - Orsoy: Unvernünftig - vernünftig: Bürger bewaffnen sich

Während sich die Stadt Orsoy vernünftig verhält, indem sie den Karneval zugunsten ihrer Bürgerinnen ausfallen lässt, herrscht Unvernunft seitens der Stadtverwaltung in Köln vor.

Zahlreiche Frauen - und Männer - werden sich bewaffnen. Das ist nicht nur in Köln, Zwickau, Orsoy, Barsinghausen der Fall, sondern im niedersächsischen Ronnenberg, Gehrden, Hannover, Sumte, Dresden, Chemnitz gleichermaßen.

Warum?
In die Merkel-Politik eingelullte Bürgermeisterinnen und Bürger haben den krankhaft anmutenden Fanatismus uneinsichtigster Politikerinnen und Politiker erkannt, wissen dank des Informationsportals 'Asylterror' und den täglichen Berichterstattungen ihrer Tageszeitungen, welche Brut die Bundesregierung rechtsmissbräuchlich contra legem (gegen das Gesetz - gegen das Grundgesetz) über die Grenzen einladend nach Deutschland lässt. Die sich bewaaffnenden und bewaffneten Bürgerinnen wissen, dass alle Augenblicke irgendwo in Deutschland nach Herzenslust der ''arabisch und nordafrikanisch aussehenden Täter'' eine Sexualstraftat begangen wird. Davor gilt es sich zu schützen. Notfalls ist der fremdmentale Täter rigoros niederzustrecken, wer über etwas Großkalibriges verfügt und nicht nur das wenig furchteinflößende Pfefferspray.

Statt ihre eigenen deutschen usw. Bürgerinnen und Töchter mit Waffen auszustatten, damit diese sich gegen die gewaltbereiten Fremden im Notwehrfall (§ 32 StGB) wirkungsvoll wehren können, geben Städte und Gemeinde Unsummen aus, um Unterkünfte zu schaffen. Der Mann aus Hannover, der sich mit einer geeigneten Waffe ausstattete und diese im Notwehrfall, aber auch im Putativnotwehrfall (§ 33 StGB) einsetzen wird, ist gut beraten. Der Bundesgerichtshof weist ausdrücklich in seiner gefestigten Notwehrrechtsprechung darauf hin, dass kein Angegriffener zunächst einen Warnschuss abgeben muss, wenn er sich angegriffen meint (meinen = lateinisch putare). Bei diesen Brüdern ist der Putativnotwehrfall u. U. schnell erreicht, wenn beispielsweise zwei oder drei Männr bedrohlich auf eine Frau zukommen ... Dieses in Angst-Versetzen, dieses Versetzen in Erregung genügt, dass Sie abdrücken dürfen. Kein Fremder Mann hat Sie oder Ihre Tochter anzugreifen, um seine Geschlechtsgier zu befriedigen. Auf die tatsächliche Motivlage des Sie Angreifenden kommt es ohnehin nicht an (ob er sie berauben, an Ihre Brüste, auf Ihr Gesäß fassenl, Sie bestehlen, Sie vergewaltigen will). Es genügt vollends, dass Sie sich bedroht fühlen. Sie haben sich nichts vorzuwerfen, zumal die Bundesregierung diese Gefährdungslage durch Unterlassen (Nichtschließung der Grenzen über bewaffnete Grenzsicherungsposten) zu verantworten hat.
Bundesgerichtshof für Strafsachen:

''Wird bis 23.00 h ausgeführt.

Privatlehrer
Dietmar Purschke
Blumenstraße 4
30952 Ronnenberg bei Hannover
Telefon: 05109 - 6525

Lesens- und beachtenswert:
Informationsplattform Asylterror
Schusswaffengebrauch für Frauen (Facebook)
Hannoversche Allgemeine Zeitung: Waffenschein auch in der Stadt begehrt (9.2.2016)

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Falls Sie Interesse haben oder noch weitere Details wissen möchten, würde ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

Kontakt aufnehmen











Oder rufen Sie einfach an: TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer - TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer Telefonnummer vorlesen
Für Ihre Sicherheit: Sicheres Kaufen & Bezahlen
Für den Fall einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit gibt es die Online-Plattform zur außergerichtlichten Streitschlichtung der Europäischen Union. • Infos zu Servicerufnummern


Inseriert von purschke-dietmar



Stellen Sie dieses Inserat auch bei anderen Diensten vor, um es Ihren Freunden und anderen Interessierten zu zeigen:
Bookmark Mister Wong Delicious Linkarena Google Bookmarks Twitter

Informationen





Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Pressemitteilungen Angebote aus Hannover und Ronnenberg (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen