Sie sind hier: Start Sonstiges Promotion, Pressemitteilungen Pressemitteilungen KK Erfundene Vergewaltigung der Sofie Teichmann zu Lasten des Maurermeisters Heinrich Becker

KK Erfundene Vergewaltigung der Sofie Teichmann zu Lasten des Maurermeisters Heinrich Becker

KK (Kurzkommentar).
Diese erfundene Lüge einer versuchten Vergewaltigung (§ 177 StGB) eines zehnjährigen Kindes stellt einen sehr häufigen Fall kindlicher Falschaussagen (Falschbezichtigungen) dar, die mit etwas § 136 a StPO-''Würze'' zu einer raschen Anklage gedeihen. Tatsächlich hatte die weibliche Kriminalpolizei tüchtig 'was in die Kleine hineingefragt, um den gänzlich unschuldigen Maurermeister Becker wegen einer Sexualstraftat, eines Verbrechens mithin, zu beschuldigen, ihn ins Gefängnis zu bringen.

Lesen wir das Protokoll der charakterlosen Schülerin, das mithilfe unerlaubter Vernehmungsmethoden (§ 69 III StPO) durch die Kriminalbeamtin getürkt wurde:

''Ich ging dann die Treppenstufen runter und setzte mich auf sein linkes Knie. Er nahm wieder meine rechte Hand und steckte diese in seine linke Hosentasche bis unten an seinen P. ... Erst habe ich gestanden, dann zog er mir die Hose runter ... Er setzte mich dann auf sein rechtes Knie. Seine Beine waren nach innen. Er wollte seinen Pillermann bei mir reinstecken. Das ging aber nicht richtig. Ich setzte mich dann schräger, ich stand schon mehr. Dann musste ich ganz aufstehen. Becker setzte mich dann auf seine Knie. Meine Beine machte ich breit. Er hatte seine Beine zwischen meinen. Meine Beine hingen jetzt nach außen. ...''

Mit dieser Pseudoexaktheit versuchte die in das Mädchen hineinfragende Kriminalbeamtin, eine ihr passende Aussage zu erlangen. Schließlich war die Polizeibeamtin von ihrer eigenen Art, Kinder zu vernehmen und der erhaltenen Aussage Sofies überzeugt.

Der Beschuldigte Maurermeister Becker schilderte wie folgt:

''Ich habe gegessen und dabei Bier getrunken. Sie sagte mir, dass sie auch gern Bier tränke. Darauf habe ich ihr einen Schluck abgegeben. Während ich aß, saß ich auf der Treppe. Sie stand neben mir. Sie fing an zu erzählen, dass sie so kitzlig wäre. Ich fragte sie, wo sie denn kitzlig wäre. Sie sagte dann: '''Nur am Bauch.' Dann habe ich sie über den Kleidern am Bauch gekitzelt. Sofie hat dann gelacht, und ich habe sie wieder losgelassen.''

Ständig erreichen uns Nachrichten von durch Kriminalbeamte, Staatsanwälte p. p. gepeinigten Männern, die durch Falschaussagerinnen angegriffen worden sind. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, wenn Sie durch kindliche, jugendliche oder erwachsene Falschaussagerinnen (Falschbezichtigerinnen) in den Bereich sexualstrafrechtlicher Verbrechen gebracht worden sind oder werden sollen! Wie aus dem Fall Sofie Teichmann erkennbar, sind Kriminalbeamte darauf bedacht, der kindlichen oder jugendlichen Aussage über den Einsatz verbotener Vernehmungsmethoden (Hineinfragen gehört zum Repertoire sexualstrafrechtlicher Vernehmungspraxis im Sinne des § 69 III StPO bei Zeuginnen) den richtigen Pfiff zu geben, damit das Resultat der kindlichen Zeuginnenvernehmung möglichst in eine Anklage vor der Strafkammer beim Landgericht mündet: Eine Verurteilung ist bei schlechter Verteidigung garantiert.

Davor wollen wir Sie ebenso bewahren wie vor der Schmach einer früheren Verurteilung eines nie begangenen Sexualdeliktes weiter herumzulaufen, weil sie seinerzeit mangelhaft strafverteidigt wurden. Die Lösung: WAV (Wiederaufnahmeverfahren). Ergeben sich Wiederaufnahmegründe, wird diesen von den JURISTEN um PURSCHKE nachgegangen.

PURSCHKE für die stets erfolgreiche Anwaltsbegleitung, damit Sie nicht wie Herr Becker zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt werden.

Privatlehrer
Dietmar Purschke
Blumenstraße 4
30952 Ronnenberg bei Hannover
Telefon: 05109 - 6525
Täglich von 8.30 h bis 20.00 h - auch sonntags

Einfach einmal anrufen oder anrufen lassen. Sie sind nicht mehr allein - keine Hemmungen!

Denn jede strafgerichtliche Verurteilung über unerlaubte Vernehmungsmethoden stellt unfassbares staatliches Unrecht dar; dagegen haben wir etwas. Schließlich hat es jedes Elternpaar in der Hand, seine Tochter mit gebotener Strenge zu erziehen, dass ein Mädchen gar nicht auf die Idee kommt, einen Mann wegen nie erfolgter Sexualdelikte anzuzeigen. Falschaussagerinnen sind nicht schützenswert! Erfundene Vergewaltigungen und erfundener sexueller Missbauch in Deutschland: Keine Falschaussagerin (Falschbezichtigerin soll mehr ruhig schlafen können.

Lesenswert:

Versagen der Justiz und Psychiatrie

Pia Lorenz im Interview mit BGH-Richter Fischer

falschaussage-Frauen.beepworld.de

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Falls Sie Interesse haben oder noch weitere Details wissen möchten, würde ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

Kontakt aufnehmen


Leider möchte der Inserent dieser Kleinanzeige nicht per E-Mail kontaktiert werden.
Bitte nehmen Sie stattdessen telefonisch Kontakt auf.
Oder rufen Sie einfach an: TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer - TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer Telefonnummer vorlesen
Für Ihre Sicherheit: Sicheres Kaufen & Bezahlen
Für den Fall einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit gibt es die Online-Plattform zur außergerichtlichten Streitschlichtung der Europäischen Union. • Infos zu Servicerufnummern


Inseriert von Dietmar Purschke



Stellen Sie dieses Inserat auch bei anderen Diensten vor, um es Ihren Freunden und anderen Interessierten zu zeigen:
Bookmark Mister Wong Delicious Linkarena Google Bookmarks Twitter

Informationen

Fotos / Bilder / Videos

  • Bild 020

    Bild 020





Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Pressemitteilungen Angebote aus Hannover und Peine, Darmstadt, OldenburgMünchen, F (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen