Sie sind hier: Start Sonstiges Promotion, Pressemitteilungen Pressemitteilungen Sexualstrafrecht, Der Weg zum Fehlurteil: Angst des Verteidigers, Staatsanwalt und Gericht nicht in schlechte Stimmung zu versetzen - zu Lasten der Sachverhaltsaufklärung! KK

Sexualstrafrecht, Der Weg zum Fehlurteil: Angst des Verteidigers, Staatsanwalt und Gericht nicht in schlechte Stimmung zu versetzen - zu Lasten der Sachverhaltsaufklärung! KK

Kurzkommentar = KK von PURSCHKE.
Im Verfahren wegen sexualstrafrechtlicher Anklagen (sexueller Missbrauch, Vergewaltigung) ist seit Jahren zu erleben, dass in der Verteidigung weniger Geübte mehr als zu oft die Klappe halten, d. h. den Mund nicht auftun, sich im erstrichterlichen Verfahren als Niete erweisen, um in der Hauptverhandlung die Hinzuziehung eines kompetenten forensisch-psychiatrischen u n d aussagepsychologischen Sachverständigen beantragen. Sie vertrauen zu Lasten ihrer Mandanten auf die Aufklärungsfreude des Gerichts. Dazu gehört es, dass derartige 'Verteidiger' es ebenfalls unterlassen, die Erforderlichkeit für derartige, unter Umstände weitere Gutachten exakt zu begründen und geben sich der wahnwitzigen Illusion hin, der Vorsitzende werde schon das Erforderliche veranlassen. Entsprechend ist bei diesem Verteidigungstyp davon auszugehen, dass er es mit dem Ablehnungsrecht nicht besonders ernst nimmt, nämlich allzu zögerlich handhabt, mithin keine Revisionsgründe schafft, die das Revisionsgericht auch erfolgreich akzeptiert. Diese nichtsnutzige Gebaren schadet jedem Beschuldigten/Angeklagten und ist von dem Geist getragen, es sich mit dem Erstrichter, der Strafkammer nicht zu verderben, nicht in Ungnade zu verfallen. Aufgabe eines Verteidigers ist es keineswegs, eine harmonische Hauptverhandlung unter Außer-Acht-Lassung seiner Verteidigeraufgaben mit gestalten zu helfen, sich die Gunst des Vorsitzenden durch Unterlassung notwendiger Anträge zu erkaufen. Gerade in Aussage-gegen-Aussage-Verfahren wie in den meisten Sexualstrafverfahren sind Verteidigungshandlungen unabdingbar, die sich nach der jeweiligen Prozesslage einem verständigen Verteidiger aufdrängen müssen. Die Fälle Hannover, Wiesbaden, Osnabrück, Darmstadt und Halle sprechen eine deutliche Sprache.
PURSCHKE für den KK, die Rezension, die erfolgreiche Anwaltsbegleitung; JURISTEN für die aggressiv-konfrontative Strafverteidigung. Geben Sie ein: FEHLURTEIL: 7 Jahre unschuldig im Gefängnis. Damit Ihnen klar wird, wie sauber dieser Rechtsstaat arbeitet, welche geistige Qualität Staatsanwälte und Richter bisweilen haben.

Telefon: 05109 - 65 25

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Falls Sie Interesse haben oder noch weitere Details wissen möchten, würde ich mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

Kontakt aufnehmen


Leider möchte der Inserent dieser Kleinanzeige nicht per E-Mail kontaktiert werden.
Bitte nehmen Sie stattdessen telefonisch Kontakt auf.
Oder rufen Sie einfach an: TelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummerTelefonnummer - TelefonnummerTelefonnummer TelefonnummerTelefonnummer Telefonnummer vorlesen
Für Ihre Sicherheit: Sicheres Kaufen & Bezahlen
Für den Fall einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit gibt es die Online-Plattform zur außergerichtlichten Streitschlichtung der Europäischen Union. • Infos zu Servicerufnummern


Inseriert von purschke-dietmar



Stellen Sie dieses Inserat auch bei anderen Diensten vor, um es Ihren Freunden und anderen Interessierten zu zeigen:
Bookmark Mister Wong Delicious Linkarena Google Bookmarks Twitter

Informationen





Diese Anzeige ist nicht ganz, was Sie gesucht haben?
Inserieren Sie jetzt eine kostenlose Kleinanzeige! GRATIS. SICHER. ERFOLGREICH.

Oder sollen wir Ihnen eine E-Mail schicken, sobald neue Pressemitteilungen Angebote aus Hannover und Peine (+40 km Umkreis) inseriert werden?

Kostenlose Kleinanzeigen